zur Navigation zum Inhalt
© MedUni Wien/Fritz Garo
Dr. Michael Veitinger und Dr. Maria Zellner, Wien.
 
Leben 2. September 2014

Chicago prämiert MedUni-Forscher

Dr. Maria Zellner und Dr. Michael Veitinger vom Institut für Physiologie der MedUni Wien wurden auf dem größten Labormedizin-Kongress der Welt (AACC 2014) in Chicago mit einem Preis für ihre Studien-Präsentation ausgezeichnet.

Die Studiengruppe entwickelte einen zellulären Multiparameter-Bluttest zur Diagnose der Alzheimer-Demenz. Diese Arbeit wurde durch zwei Marie Curie Industry Academia Partnership Grants der EU gefördert mit Maria Zellner als Koordinatorin. Der Allgemeinmediziner und Geriater Dr. Eduard Rappold ermöglichte den wichtigen Zugang zu den Patienten. Zellner fand durch Proteomanalysen ein Alzheimer-spezifisches Biomarker-Profil in Blutplättchen. Erstautor Michael Veitinger entwickelte den ersten Protein-Biochip zur routinemäßigen Analyse von zellulären Proteinmustern.

MedUni Wien, Ärzte Woche 36/2014

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben