zur Navigation zum Inhalt
Dr. Jacob Krammer, Prof. Dr. Peter Gerner, Prof. Dr. Herbert Resch, Höhlenforscher Marek Gizowsky
 
Leben 18. August 2014

Höhlenforscher im Salzburger Uniklinikum

„Der 27-jährige verunglückte polnische Höhlenforscher ist sichtlich geschwächt aber bei gutem Allgemeinzustand", erklärt Primar Prof. Dr. Herbert Resch, Chef der Uniklinik für Unfallchirurgie am Salzburger Uniklinikum erleichtert.

Mit leichten Unterkühlungen, einem leichten Schädelhirn-Trauma, linksseitigen Becken- und Rippenbrüchen, zahlreichen Blutergüssen und Schwellungen wurde der Höhlenforscher Marek Gizowskyin der Nacht auf Samstag nach einer zweitägigen Rettungsaktion ins Uniklinikum Salzburg eingeliefert und liegt zur Zeit auf der Anästhesie-Intensiv-Wachstation.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben