zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 17. Juli 2014

JAZZ: Fließende Übergänge aus Vorarlberg

 

Sehr heiß, sehr quirlig und mit packender Dramatik gibt sich das Jazzorchester Vorarlberg auf seinem aktuellen Projekt „Morphing", was so viel wie Wandlung oder Ineinander übergehen bedeutet. Eine spannende Klangpracht mit Verschränkungen zwischen neuem Bigband-Sound und Elektronik, wunderbarem Rhythmus und in virtuos gemaltem Farbenspiel. Dazu gesellt sich zwischendurch auch die Poetry-Slammerin Mieze Medusa, führen Ausflüge in experimentelle Gefilde, die den Soundkosmos auf durchaus sanfte Art erkunden und vermittelt eine einsame Trompetenlinie kurzfristig Wehmut.

Vor neun Jahren gegründet, stellt das Jazzorchester Vorarlberg (JOV) mit Clemens Wenger als Bandleader eine hochkarätige junge Truppe in Sachen Jazz und improvisierte Musik – ständige Verwandlung als Konzept. Beim Jazzfest Saalfelden wird die Band am 29. August mit Fatima Spar antreten.

CD: Jazzorchester Vorarlberg: Morphing, Jazzwerkstatt Records in Kooperation mit Laub Records. Informationen: www.jov.at  oder www.jazzwerkstatt.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben