zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 16. Juni 2014

FIFA-Gütesiegel

Vier medizinische Einrichtungen aus Tirol wurden als erste und einzige Institution in Österreich mit dem Gütesiegel des Weltfußballverbands „FIFA Medical Centre of Excellence“ versehen. Für ihre führende Stellung im Bereich der Fußballmedizin wurden die Sportsclinic Austria, das Institut für Sportwissenschaften der Universität Innsbruck, Sporttherapie Huber und das Institut für Sport-Alpinmedizin und Gesundheitstourismus (ISAG) der TILAK und der UMIT ausgezeichnet. Damit sind diese Institutionen ab sofort Teil eines weltweiten FIFA-Netzwerkes von medizinischen Einrichtungen (insgesamt 23), an welches sich Vereine, Trainer und Spieler vertrauensvoll wenden können, wenn es um Themen wie Verletzungsprävention, Leistungsdiagnostik, mentales Training und den Kampf gegen Doping geht.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben