zur Navigation zum Inhalt
Der Wald ist Erlebnisraum für alle Sinne - auch bei den integrativen Programmen der Alpenvereinsjugend.
 
Leben 17. Juni 2014

Integrative Sommercamps

Sommerangebote der Alpenvereinsjugend für besondere Bedürfnisse.

Naturerlebnisse ohne Ausnahme: Menschen mit Behinderung sind bei allen Veranstaltungen der Oesterreichischen Alpenvereinsjugend willkommen. Für besondere Bedürfnisse bietet die größte Jugendorganisation Österreichs zusätzlich eigene Sommercamps und Ausbildungsmöglichkeiten sowie Schulprogramme mit integrativem Schwerpunkt.

"Besonders in der Jugendarbeit des Alpenvereins legen wir großes Augenmerk auf die Integration von Menschen mit Behinderung im Freizeitgeschehen. Über Ausbildungen, Veranstaltungen und Publikationen setzt die Alpenvereinsjugend diesen Schwerpunkt bereits seit über 15 Jahren erfolgreich um", so Thimo Fiesel von der Alpenvereinsjugend.

Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen gibt es neben dem regulären Programm der Alpenvereinsjugend die Sommercamps mit integrativem Schwerpunkt. Alle Betreuer sind speziell ausgebildet und auf besondere Betreuungsaufgaben vorbereitet. Das Programm passt sich den Bedürfnissen der Teilnehmer an, bietet ihnen aber trotzdem viele Gelegenheiten zur individuellen Kompetenzerweiterung - schließlich spricht auch mit Handicap nichts dagegen, aufregende Abenteuer zu erleben.

Sommercamp-Termine 2014

Abenteuer mit Handicap: 06.-12.07.2014, Ferienwiese Weißbach bei Lofer/Salzburg

Integratives Erlebniswochenende: 15.-17.08.2014, Ferienwiese Weißbach bei Lofer/Salzburg

Outdoor Inklusiv: Schulprogramme für Integrationsklassen

Jede Schulklasse ist ein einzigartiges System aus Beziehungen und sozialen Wechselwirkungen und dies wird gerade bei Integrationsklassen besonders spürbar. Dieser Komplexität will die Alpenvereinsjugend gerecht werden und bietet maßgeschneiderte Inhalte, die sich gezielt nach den Bedürfnissen solcher Gruppen orientieren. In einem spannenden Handlungsfeld nähern sich die Jugendlichen ihren Grenzen, lernen verantwortungsvoll und empathisch miteinander umzugehen und fördern so ein gleichberechtigtes Miteinander von Schülern mit und ohne Beeinträchtigungen. Gruppenübungen, Selbsterfahrung und Naturerlebnisse bilden die drei Säulen des Programms. Der Schwerpunkt kann nach Absprache mit Klasse und Lehrkräften variabel gestaltet werden.  Das Programm ist ganzjährig als 3- oder 5-Tagesprogramm buchbar. 

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben