zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 22. Mai 2014

Kinder nehmen Abschied auf dem Tierfriedhof

"Waldesruh: "Tag der offenen Tür am 24.05.2014.

Beinahe jedes Kind wird vor dem Erwachsenwerden mit Tod und Trauer konfrontiert. Sehr häufig ist der Tod des  geliebten Haustiers die erste Erfahrung dieser Art. Viele Eltern sind mit der Situation überfordert, mit ihren Kindern darüber zu sprechen. Experten für Kindertrauer betonen jedoch die Wichtigkeit, genau dieses Thema nicht zu vermeiden. Gerade jüngeren Kindern sollte man unbedingt genau erklären, was "tot sein" bedeutet. Auf dem Tierfriedhof "Waldesruh" in Sierndorf bei Wien wurden bereits viele Tierbestattungen durchgeführt. "Besonders wichtig ist es, dass Erwachsene die Trauer der Kinder ernst nehmen, auch wenn es sich ihrer Meinung nach vielleicht "nur um ein Tier" handelt. Zeigen Sie Ihrem Kind, dass auch Sie sehr traurig sind, dass Bello oder Minki jetzt nie mehr kuscheln kommen werden", empfiehlt Manfred Maier, Leiter des Tierfriedhofs "Waldesruh".

Vielen Kindern ist es wichtig, dem einstigen Spielgefährten ein schönes Grab zu geben. Bestattungen werden auf dem Tierfriedhof "Waldesruh" mit großem Einfühlungsvermögen der Mitarbeiter organisiert und auf individuelle Wünsche wird gerne eingegangen. Vielen Kindern hilft es bei der Verarbeitung ihrer Trauer, bei der Bestattung anwesend zu sein und das geliebte Tier zuvor noch einmal zu streicheln. Die friedliche Atmosphäre auf dem Areal des Tierfriedhof "Waldesruh" trägt ebenfalls dazu bei, einem trauernden Kind Trost zu spenden. Hier gibt es nicht nur Gräber für Katzen und Hunde, sondern auch für Kleintiere wie Hamster, Hasen oder Meerschweinchen.

Am Tag der offenen Tür am 24. Mai 2014, besteht von 11:00 bis 14:00 Uhr die Möglichkeit zu einem unverbindlichen Spaziergang über das Gelände des Tierfriedhofs, der vom Österreichischen Tierschutzverein betrieben wird. Die einfühlsamen Mitar

beiter des Tierfriedhofs "Waldesruh" stehen für alle Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.wienertierfriedhof.at  oder per Telefon unter 01/897 33 46.

 

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben