zur Navigation zum Inhalt
© Herz-Jesu Krankenhaus GmbH, Wien
Im OP-Bereich legen die Mädchen selbst Hand an und üben das Intubieren an einer Puppe.
 
Leben 11. Mai 2014

Wiener Töchtertag im Herz-Jesu Krankenhaus

Im Rahmen des 13. Wiener Töchtertags haben 18 Mädchen die Möglichkeit wahrgenommen, in den Spitalsalltag des Herz-Jesu Krankenhauses hinein zu schnuppern.

Den 11- bis 16-jährigen Teilnehmerinnen wurden im Zuge einer großen „Tour“ sowohl die Innen- als auch die Außenbereiche des Krankenhauses vorgestellt. Dabei standen Kloster, Kirche und Kindergarten ebenso am Programm, wie der Besuch im OP-Bereich, das richtige Gehen mit Krücken, eine Hygieneschulung und ein Erste-Hilfe-Training. Mit dieser Initiative sollen den jungen Frauen Einblicke gegeben werden, wie breit gefächert die „Berufswelt“ im Krankenhaus sein kann: „Hier kann man so viele verschiedene Sachen machen und dabei Menschen beim Gesundwerden helfen“, berichtet eines der Mädchen: „Ich glaub, ich werd’ mal Ärztin oder Krankenschwester!“

 

KH-Herzjesu/KK, Ärzte Woche 19/2014

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben