zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 28. April 2014

Quality Care Center

Als erstes Zentrum außerhalb der USA wurde das Schlaflabor der Innsbrucker Universitätsklinik für Neurologie jetzt als Quality Care Center (QCC) ausgezeichnet.

Die Leiterin des Schlaflabors (Direktor: Prof. Dr. Werner Poewe) Prof. Dr. Birgit Högl und ihr Team beschäftigen sich seit Jahren wissenschaftlich und klinisch mit dem Restless Legs Syndrom (RLS). Dem Schlaflabor der Universitätsklinik für Neurologie gelingt mit dieser Auszeichnung der Amerikanischen Willis-Ekbom Disease Foundation der Sprung in die Reihe der renommiertesten Einrichtungen weltweit.

Es ist das erste internationale WED/RLS Quality Care Center, neben drei renommierten amerikanischen Universitätskliniken, dem Johns Hopkins Center for Restless-Legs-Syndrom in Baltimore, dem Mayo Clinic Center for Sleep Medicine in Rochester und dem Texas Health Science Center in Houston. RLS wird nach den erstbeschreibenden Ärzten auch als „Willis Ekbom Disease“ (WED) bezeichnet.

MedUni Innsbruck/KK, Ärzte Woche 18/2014

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben