zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 7. März 2014

Notfallmedizin

Dr. Christoph Testori von der Universitätsklinik für Notfallmedizin der Medizinischen Universität Wien wurde mit dem „Dr. Karl Schleinzer Preis“ 2014 für notfallmedizinische Forschung und im Besonderen für die Studie „Strategic target temperature management in myocardial infaction – a feasibility trial“ ausgezeichnet.

Ziel dieser Studie war es, die Machbarkeit und Sicherheit einer kombinierten Kühlstrategie als zusätzliche Therapie zur primären Koronarintervention bei Patienten mit akutem ST-Hebungs-Myokardinfarkt zu zeigen. Mit den Ergebnissen konnte gut dokumentiert werden, dass eine milde Hypothermie (< 35.0°C) vor Wiedereröffnung des infarktassoziierten Gefäßes zu einer Reduktion der Infarktgröße führen kann.

Testori macht derzeit seine Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Notfallmedizin der MedUni Wien. Bereits seit 2004 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik.

MedUni Wien/KK, Ärzte Woche 10/2014

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben