zur Navigation zum Inhalt
Ulla Epler, Herzkinder Österreich, Thomas Szekeres, Wiener Ärztekammerpräsident, Isabella Heissenberger, Leitung Ärzteball-Komitee
 
Leben 28. Februar 2014

Ärzteball brachte 3.000 Euro für herzkranke Kinder

Wiener Ärztekammerpräsident übergab Scheck an "Herzkinder".

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr veranstaltete die Wiener Ärztekammer in diesem Jahr zum zweiten Mal unter dem Motto "Ärzteball goes charity" ein Casino. In der Ballnacht am 25. Jänner 2014 erspielten die Gäste eine beachtliche Summe für die "Herzkinder Österreich", eine Hilfsorganisation für herzkranke Kinder. Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres übergab nun den Reinerlös von 3000 Euro an den Verein.

"Wir freuen uns, dass wir mit dem Wiener Ärzteball Menschen in schwierigen Lebenssituationen helfen können", so Szekeres. Die Nachricht über eine Herzerkrankung des eigenen Kindes sei für Eltern meist ein großer Schock. Gleichzeitig ergeben sich für die Eltern sehr viele Fragen, die oft über die ausschließlich medizinischen Aspekte hinausgehen. In diesen Situationen hilft der Verein "Herzkinder Österreich". Szekeres: "Als wichtige Institution im Gesundheitswesen hat die Ärztekammer die Verantwortung, eine solche Initiative zu unterstützen. Ich danke allen Ballgästen, die sich mit einer Spende daran beteiligt haben."

Der Verein "Herzkinder Österreich" bietet Eltern von herzkranken Kindern Unterstützung, Rat und Beistand und ist Anlaufstelle in allen nicht medizinischen Anliegen. Um die Betreuung der Eltern in der schweren Zeit vor, während und nach einer Operation zu ermöglichen, ist der Verein auf finanzielle Hilfe durch Spendengelder angewiesen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben