zur Navigation zum Inhalt
© Vinzenz Gruppe
Bernhard Schwarz, Präsident der Karl Landsteiner Gesellschaft, überreicht das Dekret an Heinrich Resch.
 
Leben 31. Jänner 2014

Magen, Darm und Rheuma

Neues Karl Landsteiner Institut.

Den Zusammenhang zwischen gastroenterologischen und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen erforscht ein neues Karl Landsteiner Institut, das am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien eingerichtet wurde und von Prof. Dr. Heinrich Resch geleitet wird. Im Zentrum der Forschung stehen derzeit: Die Rolle des Mikrobioms und hier vor allem in Zusammenhang mit der Spondyloarthritis und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Veränderungen des Mikrobioms unter Biologika (Projektleitung: Grisar, Oswald, Bodlaj); Transitionsprogramm für junge, an entzündlich-rheumatischen Erkrankungen leidende Erwachsene (Leitung: Grisar) sowie lokaler und systemischer Knochenverlust bei Patienten mit Hyperurikämie: eine HR-pQCT-Analyse (Leitung: Kocijan).

 

Vinzenz Gruppe, Ärzte Woche 6/2014

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben