zur Navigation zum Inhalt
Gunter Damisch, Flämmlercollagenhimmel 2011, Öl auf Leinwand + Papiercollagen, 200 x 250 cm

ZKN_Gunter_Damisch_03

Gunter Damisch: Weltwegineinander
Öl auf Leinwand, 180 x 160 cm

 

ZKN_Gunter_Damisch_07

Gunter Damisch: Flämmlerflimmerklang, 2012
Öl auf Leinwand, 200 x 210 cm

 

 
Leben 28. November 2013

Ausstellung: Gunter Damisch. Felder, Welten (und noch weiter)

ZEIT KUNST NIEDERÖSTERREICH präsentiert im Landesmuseum Niederösterreich, Shedhalle, mehr als 170 Werke des in Steyr geborenen Künstlers.

Die große Einzelschau „GUNTER DAMISCH. Felder, Welten (und noch weiter)“ spannt den zeitlichen Bogen von den frühen 1980er-Jahren bis in die Gegenwart und gibt anhand von mehr als 170 Werken einen repräsentativen Einblick in das malerische, druckgrafische, zeichnerische und skulpturale Schaffen des Künstlers.

Die Karriere von Gunter Damisch (geb. 1958 in Steyr) begann in der ersten Hälfte der 1980er-Jahre als er einerseits im Umfeld der in der Galerie Ariadne vertretenen „neuen wilden Malerei“ ausstellte und andererseits mit Herbert Brandl, Gerwald Rockenschaub, Otto Zitko, Josef Danner und Hubert Scheibl zu jener Gruppe junger Künstler zählte, die eine Weiterentwicklung der figurativen Malerei zu materialsprachlichen, offenen Bildformen anstrebte und als Nachfolgegeneration der „neuen Wilden“ rasch große Bekanntheit erlangte. Als legendär gilt auch das von Improvisation, Fluxus und Punk-Musik inspirierte Bandprojekt „Molto Brutto“, an dem er beteiligt war und das für den interdisziplinären Ansatz, der bis heute sein Werk prägt, wegweisend war. Gunter Damisch, dessen Werk mit zahlreichen Preisen gewürdigt wurde, studierte bei Max Melcher und Arnulf Rainer an der Akademie der bildenden Künste Wien, wo er seit 1992 eine Professur innehat. Er lebt und arbeitet in Wien und Freidegg (Niederösterreich).
www.zeitkunstnoe.at

Informationen

Ort: ZEIT KUNST NIEDERÖSTERREICH. Landesmuseum Niederösterreich, Shedhalle, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten

Dauer und Öffnungszeiten: 23. November 2013 bis 23. Februar 2014
Dienstag bis Sonntag 9 – 17 Uhr

Schließtage
zu Weihnachten: 24., 25., 26., 30. und 31. Dezember 2013 und 1. Jänner 2014

Führungen durch die Ausstellung:
Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat um 15 Uhr Führung während der Laufzeit der akutellen Ausstellung; Pro Person: 3 Euro
15. Dezember 2013
5. und 19. Jänner 2014
2. Februar 2014 

Dialogführungen (unentgeltlich)
Gunter Damisch und Kuratorin Alexandra Schantl
1. Dezember 2013, 15 Uhr
16. Februar 2014, 15 Uhr 

Eintritt: Erwachsene: 5 €, Ermäßigt: 4 €, Familienkarte: 10 € Kinder und Jugendliche (von 7 bis 18 Jahre): 3 €

Info: Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH
ZEIT KUNST NIEDERÖSTERREICH
Tel +43 2742 90 80 90

 

Zeit Kunst Niederösterreich/IS, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben