zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 18. November 2013

Basisversorgung für Randgruppen

medcare - ein Projekt von Caritas und Rotem Kreuz Tirol.

Nach über einem Jahr Planung und Vorbereitung startete diese Woche medcare, ein Projekt von Caritas und Rotem Kreuz Tirol. medcare stellt eine medizinische Basisversorgung für Menschen auf der Straße sicher - sowohl stationär, in unmittelbarer Nähe des Innsbrucker Bahnhofs, als auch mobil mit einem Bus.

Mit diesem sozialen und medizinischen Projekt beschreiten Caritas und Rotes Kreuz in Tirol Neuland. Finanziert wird medcare von der Stadt Innsbruck, dem Land Tirol und der Tiroler Gebietskrankenkasse. Die Ärzte arbeiten freiwillig und unentgeltlich mit.

"Wir richten uns an Menschen, die - aus welchen Gründen auch immer -keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben", beschreibt Rotkreuz-Chefarzt und Vizepräsident Dr. Thomas Fluckinger, Initiator und medizinischer Leiter von medcare, die Einrichtung. "Unsere Ärztegruppe, die freiwillig und kostenlos arbeitet, setzt sich aus Ärzten für Allgemeinmedizin und Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen. Darüber hinaus sind auch diplomierte Pflegekräfte und Sanitäter mit dabei, sodass immer ein Arzt, eine Diplomkraft und ein Rettungssanitäter vor Ort sind. medcare ist ein bewusst niederschwelliges Angebot, in dem es erfahrungsgemäß vor allem darum geht, Schmerzen zu behandeln sowie Infekte und Hauterkrankungen zu versorgen."

"Oft entscheiden fünf Kilometer über Leben und Krankheit, über Leben und Tod," bestätigt Georg Schärmer, Direktor der Caritas der Diözese Innsbruck, die Notwendigkeit dieser Einrichtung. "Ob ich im grünen Nobelviertel in einer hellen Wohnung daheim bin oder in einer asbestverseuchten, schimmeligen, beengten Bleibe, macht einen Unterschied: Armut und Krankheit sind siamesische Zwillinge." Für die Akzeptanz von medcare in Innsbruck und Tirol sieht er kein Problem: "Im Gegensatz zu sozialen Dienstleistungen, die manchmal unzulässiger Weise mit den Kriterien von Schuld und Unschuld verknüpft werden,gesteht eine breite Öffentlichkeit allen Menschen eine medizinische Basisversorgung sehr wohl zu."

"Das Projekt medcare ist ein zeitgemäßes Signal für eine in Zukunft unverzichtbare Kooperationsstrategie innerhalb des Sozial- und Gesundheitsbereiches", so Fluckinger und Schärmer unisono.

Presseaussendung Rotes Kreuz /TF, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben