zur Navigation zum Inhalt
Franz Josef Schwelle: Landschaften der Seele

Ínformation zur Ausstellung

Franz Josef Schwelle
In Teer Pretation
bis 29. November 2013
Veranstaltungszentrum der Ärztekammer für Wien
1., Weihburggasse 10-12
www.aekwien.at

 

 

 

 

AEKVernissage_cStefanSeelig(2)

 
Leben 14. November 2013

In Teer Pretation

Neue Kunstausstellung in der Ärztekammer für Wien.

Die Oberfläche ist stark strukturiert, sie tritt aus der Leinwand heraus und erobert den Raum. Die Bilder des Internisten, Psychotherapeuten und Künstlers in mehrfacher Hinsicht, Franz Josef Schwelle, strahlen sowohl durch ihre Technik als auch durch die Farbgebung eine intensive Kraft aus. In der im vergangenen Herbst zwischen der Wiener Ärztekammer und dem Galeristen Manfred Lang etablierten Kooperation „Medizin und Kunst" sind Schwelles aktuellste Bilder noch bis 29. November im Veranstaltungszentrum der Standesvertretung in Wien zu sehen.

AEKVernissage_ c_Stefan_Seelig3

Schwelle ist ein Romantiker. In seinen Bildern geht es um Momentaufnahmen, um das Vergängliche, um Stimmungen und Gefühle. Alles kann sich permanent verändern – und es ist auch Ausgleich zum medizinischen Tätigkeitsfeld. Schwelle ist aber auch Einer, der zupackt. Für den die Erfahrung des Tuns und aktiv Seins essentieller Teil seines Lebens ist – medizinisch, künstlerisch, organisierend, früher auch noch Wein anbauend im heimatlichen Weinviertel. Selbst die Technik, die er für seine Bilder einsetzt gibt Zeugnis davon: Teerpappe, Heißer Teer, geschichtet und dann mit Farbe versetzt. Daher auch der Titel: In Teer Pretation. „Sehr strukturiert und haptisch in der Oberfläche", beschreibt Schwelle den Vorgang, der „immer sehr schnell und spontan" erfolgt. Ist genügend Teer aufgebracht, kommt die „für den Augenblick richtige Farbe" hinzu: „Sie frisst sich in den warmen und flüssigen Teer hinein und gibt ihm ein vollkommen anderes Aussehen." So entstehen Landschaften und Formen, in die der Betrachter eintauchen kann und soll und so die für ihn gültige Bedeutung gewinnt.

AEKVernissage_  StefanSeelig(4)

Mit der Kunstpräsentation verbindet die Ärztekammer für Wien auch einen guten Zweck: 30 Prozent des Verkaufspreises gehen jeweils an eine medizinische Hilfsorganisation. Diesmal sind dies die Austrian Physicians for Rural Care in Africa.

Franz Josef Schwelle: "In Teer Pretation" bis 29. November 2013, Veranstaltungszentrum der Ärztekammer für Wien, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12, www.aekwien.at

 

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben