zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 16. Oktober 2013

Schauspielhaus Wien nimmt induktive Höranlage in Betrieb

Die Initiative "beat the silence" ermöglicht barrierefreies Hören auf allen Plätzen.

Jeder fünfte Europäer lebt mit einer Hörbeeinträchtigung. Um diesen Personen barrierefreien Theatergenuss zu ermöglichen, hat das Schauspielhaus Wien die Sommerpause genutzt und eine induktive Höranlage im gesamten Zuschauerraum installiert. Das Schauspielhaus Wien baut so sein barrierefreies Angebot, das auch Rollstuhlplätze und Angebote für Blinde und Sehbehinderte umfasst, weiter aus und ist das erste österreichische Theater, das diesen Service auf allen verfügbaren Sitzplätzen im großen Saal anbietet.

Induktive Höranlagen bieten drahtlose Klangübertragung in hoher Qualität: Ein Induktionsverstärker überträgt dafür den auf der Bühne aufgenommenen Ton auf ein spezielles Kabel, welches durch den Zuschauerraum führt. Über das damit aufgebaute, schwache Magnetfeld im Raum können nun akustische Signale direkt auf ein Empfänger-Hörgerät oder -implantat übertragen werden - und zwar ohne störende Nebengeräusche.

Bei der Installation der Anlage konnte das Schauspielhaus die Initiative beat the silence als Sponsor gewinnen: beat the silence will Hörverlust als Barriere für Kommunikation überwinden und Hilfe anbieten. Herzstück der Initiative bildet die Website http://www.beat-the-silence.org. Dort können sich Betroffene und deren Angehörige über das Thema Hörverlust und den Wert guten Hörens informieren und austauschen.


Pressemitteilung beat the silence/TF, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben