zur Navigation zum Inhalt
Die Feuerwehr im Einsatz
 
Leben 18. September 2013

Brandalarm im Salzburger Landeskrankenhaus

Die Reinigungsflüssigkeit einer Gasflasche entzündete sich.


Am 18.September um 7.24 Uhr wurde durch starke Rauchentwicklung im Untergeschoss der Gynäkologie der Brandalarm im Landeskrankenhaus ausgelöst.

Ursache war die Entzündung des Gasreinigers beim Transport einer Gasflasche, die für Schweißarbeiten benötigt wurde. Die Entzündung wurde vermutlich durch den Restdruck in der Flasche ausgelöst. Die Außenhülle der Gasflasche zerbarst.

Der Mitarbeiter, der die Flasche über eine Stufe transportieren wollte, konnte die Flammen sofort löschen. Er wurde dabei nur leicht an den Händen verletzt und konnte in der Unfallchirurgie des Landeskrankenhauses sofort ärztlich versorgt werden. Er hat die Ambulanz bereits verlassen.


SALK Presseinformation/ TF, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben