zur Navigation zum Inhalt
31.07.2013, 13:00
 
Leben 31. Juli 2013

"Making more Health": Geschäftsmodelle mit innovativen Lösungen

Boehringer Ingelheim und die Ashoka Changemakers verkünden die Gewinner des Wettbewerbs "Transforming Health Systems".

Die drei Gewinner des Online-Wettbewerbs "Transforming Health Systems: Gamechanging Business Models" stehen fest. Die ausgezeichneten Geschäftsmodelle bieten innovative Lösungen für Probleme in den Gesundheitssystemen weltweit. In dem von Boehringer Ingelheim und den Ashoka Changemakers ins Leben gerufenen Wettbewerb gingen seit Jänner dieses Jahres 264 Vorschläge aus 61 Ländern ein. Der Wettbewerb wurde im Rahmen der "Making More Health"-Initiative ausgeschrieben, einer globalen Kooperation zwischen Boehringer Ingelheim und Ashoka.



"Das Innovationsniveau der Wettbewerbsvorschläge hat uns absolut begeistert", so Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Vorsitzender der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim. "Die ausgezeichneten Geschäftsmodelle weisen in die Zukunft der Gesundheitssysteme: innovative Dienstleistungsmodelle und neue Partnerschaften, durch die das Gesundheitswesen für die Patienten effizienter und nutzbringender wird."

Die prämierten Geschäftsmodelle:


1. Platz - Registries for ALL: Reg4ALL, eingereicht von Registries for ALL

Reg4All ist das weltweit erste patientenkontrollierte, krankheitsübergreifende Register für Gesundheits- und Krankheitsdaten. Die Reg4ALL-Plattform ermöglicht Patienten den Kontakt zu Forschern, die Teilnehmer für lebensrettende klinische Studien suchen. 

2. Platz - Improving Access to Oral Healthcare, eingereicht von Sarrell Dental

Sarrell Dental, der einzige Vollzeit-Anbieter von Medicaid (einem Gesundheitsdienst für Bedürftige) in Alabama, bietet zahnärztliche Betreuung für Kinder an - abgedeckt durch das Medicaid-Programm. Sein Geschäftsmodell ermöglichte dem gemeinnützigen Unternehmen ein enormes Wachstum, während gleichzeitig die staatlichen Ausgaben für die Therapie von Krankheiten gesenkt werden konnten. 

Preis für die beste Idee - Sucre Blue, eingereicht von Sucre Blue

Sucre Blue bildet Frauen mit bisher geringem Einkommen aus Dörfern rund um Bangalore zu Gesundheitshelfern der Gemeinden aus. So können kostengünstige Diagnosedienste für Diabetes-Patienten in der ländlichen Umgebung angeboten werden.

"Unsere Partnerschaft mit Boehringer Ingelheim hat wieder einmal wichtige Innovationen zu Tage gefördert, die für Patienten, Pflegepersonal und die Gesundheitssysteme entscheidende Fortschritte bedeuten", so Diana Wells, Präsidentin von Ashoka. "Die Sieger und Finalisten sind hervorragende Beispiele für wegweisendes Unternehmertum, das uns der Zukunftsvision von Ashoka mit dem Motto 'Everyone A Changemaker' einen Schritt näher bringt."

Die Gewinner des ersten und zweiten Preises wurden per Abstimmung durch die Online-Community der Ashoka Changemakers gewählt, nachdem eine Expertenjury sechs Finalisten bestimmt hatte. Die mit dem ersten und zweiten Preis ausgezeichneten Wettbewerbsteilnehmer erhalten 30.000 US$ bzw. 15.000 US$.

Der dritte Preis für die beste Idee ist mit 10.000 US$ dotiert und wurde von Boehringer Ingelheim als Anerkennung für eine hochinnovative Idee vergeben, welche die Phase des Geschäftsaufbaus noch nicht erreicht hat.

Neben den Geldpreisen haben die Gewinner auch die Möglichkeit, Beratungsleistungen der Abteilung Corporate Strategy & Development von Boehringer Ingelheim in Anspruch zu nehmen. Alle Finalisten sind außerdem eingeladen, sich um eine zusätzliche Finanzierung in Höhe von 30.000 US$ zu bewerben.

Weitere Informationen zu den Gewinnern und Finalisten sind auf der Webseite des Wettbewerbs abrufbar: changemakers.com/healthbiz. 

Boehringer Ingelheim

Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmaunternehmen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 140 verbundenen Unternehmen vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 46.000 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Medikamente mit hohem therapeutischem Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit.

Soziale Verantwortung ist ein zentrales Element der Unternehmenskultur von Boehringer Ingelheim. Dazu zählt das weltweite Engagement in sozialen Projekten ebenso wie der sorgsame Umgang mit den eigenen Mitarbeitern. Respekt, Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden dabei die Basis des Miteinanders. Bei allen Aktivitäten des Unternehmens stehen zudem der Schutz und Erhalt der Umwelt im Fokus.

Im Jahr 2012 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von rund 14,7 Mrd. Euro. Die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung im Geschäftsfeld der verschreibungspflichtigen Medikamente entsprechen 22,5 Prozent der dort erzielten Umsatzerlöse.

Weitere Informationen zu Boehringer Ingelheim erhalten Sie unter www.boehringer-ingelheim.at.

Ashoka Changemakers

Bei den Changemakers von Ashoka handelt es sich um eine Community of Action, die Social Entrepreneurs aus der ganzen Welt zusammenbringt, die untereinander Ideen austauschen und sich gegenseitig beraten, unterstützen und inspirieren. Dank seiner Open-Source-Prozesse und Online-Wettbewerbe, die zur Zusammenarbeit einladen, hat sich Changemakers.com zu einer der weltweit populärsten Plattformen zur Vorstellung, Diskussion und Finanzierung von Lösungsideen zu den dringendsten globalen gesellschaftlichen Problemen entwickelt. Changemakers baut auf der drei Jahrzehnte umspannenden Geschichte und dem Glauben von Ashoka auf, dass in uns allen die Fähigkeit steckt, ein Changemaker zu sein.

www.Changemakers.com  

Making More Health

Seit 2010 arbeiten Boehringer Ingelheim und Ashoka in der weltweiten Partnerschaft "Making More Health" zusammen. Die Vision dieser langfristigen Initiative ist es, neue Wege für eine weltweite Verbesserung der Gesundheitssituation zu finden. Ziel hierbei ist es, weltweit soziale Innovationen zu nutzen, unkonventionelle Partnerschaften und Geschäftsmodelle zu prüfen und die Mitarbeiter von Boehringer Ingelheim weiterzuentwickeln. Derzeit unterstützen wir aktiv 39 Fellows (die Zahl der Fellows wird Ende 2013 bei 50 liegen) und über 120 Jugendinitiativen, sogenannte Youth-Venture-Programme, weltweit.

www.makingmorehealth.org  

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben