zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 24. Juli 2013

Ehrenpräsidentschaft für Siegfried Kasper

Die World Federation of Societies of Biological Psychiatry (WFSBP) hat Siegfried Kasper, Leiter der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der MedUni Wien, auf dem alle zwei Jahre stattfindenden Weltkongress zu ihrem Ehrenpräsidenten (Honorary President) ernannt.


Die Verleihung der Auszeichnung fand Ende Juni im Rahmen der Eröffnungszeremonie des Weltkongresses in Kyoto statt, an der auch das japanische Kaiserpaar teilnahm.



Von 2005 bis 2009 hatte Kasper diese internationale Organisation als Präsident geleitet, danach war er vier Jahre als Past Präsident in wesentliche Fragestellungen der Gesellschaft involviert gewesen.

Die WFSBP ist ein seit 1974 bestehender, gemeinnütziger Dachverband von über 60 nationalen Fachgesellschaften für Biologische Psychiatrie und repräsentiert weltweit über 4.500 ExpertInnen. Als weltweit wirkendes Kompetenzzentrum engagiert sich die WFSBP für die Entwicklung und Umsetzung höchster Ausbildungsstandards und der Wissensverbreitung in Bezug auf Kenntnisse über biologische Grundlagen und biologische Therapien psychischer Störungen in sowohl Wissenschaft als auch klinischer Praxis.

Seit dem Jahr 2000 gibt die WFSBP das "World Journal of Biological Psychiatry" heraus, bei welchem Siegfried Kasper die Funktion des Chief-Editors innehat. Die acht Mal pro Jahr erscheinende Fachzeitschrift ist eine der renommiertesten internationalen wissenschaftlichen Journale auf dem Gebiet der klinischen Neurowissenschaften. Mit einem Impact Faktor von 3,57 nimmt es aktuell den 30. Rang unter 135 psychiatrischen Fachzeitschriften ein.


Zur Person
Siegfried Kasper, geboren 1950 in Salzburg, ist Vorstand der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Universität Wien. Er ist Facharzt für Psychiatrie und Neurologie sowie als Psychotherapeut (Psychoanalyse) in die Psychotherapeutenliste in Österreich und in Deutschland eingetragen. Er ist Träger des Großen Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich sowie zahlreicher weiterer nationaler und internationaler Auszeichnungen.

Dr. Kasper hat 945 in ISI (http://portal.isiknowledge.com ) gelistete Publikationen (Citation Index: 13.042; Hirsch-Index: 61) und mehr als 200 Buchbeiträge, sowie einschlägige Lehr- bzw Handbücher in deutscher und englischer Sprache in verschiedenen Bereichen der Psychiatrie publiziert. Unter anderem hat Prof. Dr. Siegfried Kasper auch bei Springer publiziert (Publikationen online über SpringerLink).
Er gehört bzw gehörte dem Vorstand zahlreicher nationaler und internationaler Gesellschaften an, wie z.B. dem European College of Neuropsychopharmacology (ECNP), der European Psychiatric Association (EPA) oder der Österreichischen Gesellschaft für Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie (ÖGPB).
Für die Periode 2012 bis 2016 wurde er in das Executive Committee des International College of Neuropsychopharmacology (CINP) gewählt. Weiters ist er Chair der World Psychiatric Association (WPA) Section of Pharmacopsychiatry. Kasper wurde außerdem mit dem Ehrendoktorat der Universitäten Craiova und Cluj-Napoca in Rumänien ausgezeichnet.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben