zur Navigation zum Inhalt
© Sanatorium Kettenbrücke
Der modernste OP Österreichs steht im Sanatorium Kettenbrücke.
 
Leben 24. Juni 2013

Hightech-OP-Säle im Privat-Sanatorium Kettenbrücke

Nach 15-monatiger Bauzeit ist der neue Operations- und Aufwachtrakt im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck nun in Betrieb.

Die vier modernsten Operationssäle Österreichs, der Aufwachtrakt, die Intensivversorgung und die Sterilisation wurden im Sinne einer idealen Prozesskette für den Patienten umgesetzt. Die optimale Anordnung der Räume schafft effiziente Abläufe für Ärzte und Personal. Herzstück der neuen Operationssäle ist das volldigitale System. Auf den Flachbildschirmen kann der Operateur neben dem Untersuchungsbild der Operation laufend Patientendaten, vergangene und aktuelle Untersuchungsergebnisse, Ultraschall- und Röntgenbilder oder Checklisten aufrufen. Auch die Dokumentation erfolgt über das System digital. Zudem ist eine Echtzeit-Kommunikation unter den Operationssälen sowie mit externen Spezialisten möglich.

 

Sanatorium Kettenbrücke/KK, Ärzte Woche 26/2013

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben