zur Navigation zum Inhalt

4461526_02ca2201_hoedl_opt

(c)SKA-RZ St. Radegund

Der Grazer Kardiologe Dr. Ronald Hödl

 
Leben 4. Juni 2013

Änderungen in der SKA RZ Sankt Radegund

Das Rehabilitationszentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen der Pensionsversicherungsanstalt in Sankt Radegund unterzieht sich innerlich und äußerlich einem Wandel.

Die Einrichtung hat seit September 2012 einen neuen Ärztlichen Leiter und wird auch baulich bald in neuem Glanz erstrahlen.

Per September 2012 wurde der Grazer Kardiologe Dr. Ronald Hödl zum neuen Ärztlichen Leiter bestellt. Der 46-jährige Internist trat am 3. September 2012 seinen Dienst im bekannten Rehabilitationszentrum an. Die Ausbildung absolvierte der gebürtige Grazer an der Kardiologischen Abteilung der heimatlichen Universitätsklinik mit den Zusatzfächern Kardiologie und internistische Intensivmedizin. Neben seiner klinischen-kardiologischen Tätigkeit ist Hödl auch Notarzt in der Christophorus-Flugrettung in Graz und Inhaber des Kammerdiploms für Sportmedizin.

Das Nucleus-Mitglied der Arbeitsgruppe für Interventionelle Kardiologie der ÖKG behandelt gerne Patienten des gesamten kardiologischen Erkrankungsspektrums. Hödl: „Trotz zunehmender Spezialisierung sollte eine gewisse Vielfalt der Spezialisten erhalten bleiben“.

Neben diversen Publikationen runden Lehr- und Vortragstätigkeiten für Studenten, Diplompflegekräfte, aber auch für Ärzte sein Profil ab.

Als große Herausforderung, nicht nur für den medizinischen Bereich, wartet auf die Belegschaft in St. Radegund der Bezug des Neubaus im Herbst. Nach derzeitigem Zeitplan werden die letzten Patienten am 26. September 2013 aus dem Altbau entlassen und nach 3 Wochen am 17. Oktober soll die erste Aufnahme im neuen Gebäude erfolgen.

Hödl ist verheiratet mit seiner Frau Doris, ebenfalls eine Ärztin. Komplettiert wird die Familie durch die kleine Tochter Emma, die im Oktober 2012 auf die Welt kam.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben