zur Navigation zum Inhalt
© MedUni
Neue App bietet persönliche Pollenwarnung direkt aufs Handy. Wien
 
Leben 18. März 2013

Persönliche Pollenwarnung mit neuer App

Als weltweit einzigartiges Service für Allergiker stellt der Österreichische Pollenwarndienst der Medizinischen Universität Wien eine neue Applikation vor.

Die neue App, die auf Basis einer bereits bestehenden weiter entwickelt wurde, berücksichtigt erstmals die individuelle Situation des einzelnen Allergikers und macht damit eine ganz persönliche Pollenwarnung möglich. Auf Basis persönlicher Symptomdaten, die fünf Tage zuvor in ein „Pollen-Tagebuch“ eingetragen wurden, werden Pollenallergiker einer bestimmten Reaktionslage zugeordnet und in vier Klassen eingeteilt. Die allgemeine Vorhersage (keine bis sehr hohe Belastung) wird künftig entsprechend der errechneten Klasse nach oben oder unten revidiert. Wird das integrierte GPS vorab eingestellt, passt sich die Pollenwarnung bei einem Ortswechsel entsprechend der neuen Position an. Da sich die persönliche Belastung im Saisonverlauf verändern kann, sollte man seine Beschwerden regelmäßig in das Pollen-Tagebuch eintragen. Damit kann die Klassifizierung laufend neu berechnet werden und es sind besonders genaue persönliche Vorhersagen möglich.

Die App steht für iPhones und Androidhandys sowie anderen mobile Devices zum kostenlosen Download auf www.pollenwarndienst.at sowie den App-Stores zur Verfügung.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben