zur Navigation zum Inhalt
Mag. Julian Hadschieff, LH Dr. Erwin Pröll, Mag. Peter McDonald, Dr. Hans Jörg Schelling (v.l.n.r.)
 
Leben 29. Jänner 2013

Klinikum Malcherhof Baden als moderne Rehabilitations-Einrichtung wieder eröffnet

Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das Klinikum Malcherhof Baden wieder eröffnet.

Mit dem Malcherhof steht den Patienten eine moderne Rehabilitations-Einrichtung mit einem Gesundheitsexperten-Team für individuelle Behandlungen zur Verfügung. "Investitionen für den Erhalt und die Verbesserung der Gesundheit sind Investitionen in die Lebensqualität jedes einzelnen Patienten", so Peter McDonald, SVA-Obmann-Stv.

 

Bei rheumatischen Beschwerden, Erkrankungen des Bewegungsapparats oder nach orthopädischen Eingriffen bietet das Klinikum Malcherhof den Patienten individuelle, medizinische Betreuung. Mit gezielten Rehabilitations-Leistungen erlangen Patienten ihre Selbständigkeit so bald wie möglich wieder und vermeiden Pflegebedürftigkeit. "Gemeinsam muss es unser Ziel sein, Krankheiten früh zu erkennen, um rechtzeitig individuelle Betreuung anzubieten. Der Malcherhof ist eine Vorzeige-Rehabilitations-Klinik, die den höchsten Anforderungen an eine moderne Rehabilitation entspricht", betonte McDonald.

Als Public-Private-Partnership Modell garantiert das Klinikum Malcherhof größtmögliche Effizienz bei gleichzeitig qualitativ hochwertiger medizinischer Betreuung. "Die Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Institutionen und privaten Unternehmen ist doppelt gewinnbringend: Einerseits können die Kosten um bis zu 20 Prozent reduziert werden, andererseits bringt eine solche Kooperation einen zusätzlichen Kompetenzgewinn und mehr Leitungsqualität", so McDonald.

"Unser Ziel für Niederösterreich ist, noch innovativer und sozialer zu sein als andere, damit wir uns im künftigen Umfeld behaupten können. Die Gesundheitsversorgung spielt dabei eine wichtige Rolle. Wir sind dabei auf einem guten Weg, weil wir auf ein breites und umfangreiches Angebot setzen können. Moderne Rehabilitations-Einrichtungen wie das Klinikum Malcherhof Baden sind wichtige Einrichtungen, um den Menschen in Niederösterreich eine optimale Gesundheitsversorgung zu garantieren", betonte Landeshauptmann Pröll.

"Eine attraktive Einrichtung für Patienten und Mitarbeiter bringt unserer Stadt wichtige Impulse für Infrastruktur und Wirtschaft", erklärte der Bürgermeister der Stadtgemeinde Baden, Kurt Staska. "Der Neubau ist ein Bekenntnis an die Absicherung des Standortes Baden."

"Unser Ziel in der Sozialversicherung ist es, ein längeres Leben bei guter Gesundheit zu ermöglichen. Wir haben im Schnitt eine Lebenserwartung von 80,4 Jahren mit steigender Tendenz, die Gesundheitserwartung in Lebensjahren liegt aber um mehr als 20 Jahre darunter. Diese Diskrepanz zwischen Lebens- und Gesundheitserwartung wollen wir langfristig abbauen. Vor diesem Hintergrund sind moderne Rehabilitationseinrichtungen wichtig, da sie helfen, Leid und Folgeerkrankungen zu vermeiden und frühe Pensionsantritte hintanzuhalten", so Verbandsvorsitzender Schelling.

Klinikum Malcherhof Baden

"Die Stärken des Hauses - Kompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter - wurden nun um eine zukunftsorientierte Infrastruktur mit einladendem Ambiente ergänzt", betonte Julian Hadschieff, Geschäftsführer der PremiQaMed Gruppe. "Damit kann das Klinikum Malcherhof die individuelle medizinische Betreuung seiner Patienten weiter erfolgreich fortsetzen." Die besondere Komponente dabei ist, dass neben der orthopädischen Rehabilitation auch die begleitenden internistischen und allgemeinmedizinischen Beschwerden in der Behandlung berücksichtigt werden. Durch die Generalsanierung und den Zubau entstand neben einer medizinischen Infrastruktur ein ansprechendes Ambiente für einen angenehmen Aufenthalt mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten. Die Bettenanzahl wurde um 35 erhöht. Das Haus hat somit 173 Einzelzimmer, davon 18 Komfortzimmer und 25 rollstuhlgerechte Einheiten. Insgesamt wurden 26,5 Millionen Euro in die Erweiterungen investiert und auf diesem Weg 15 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Das Klinikum Malcherhof Baden wird seit 2007 in Kooperation mit dem privaten Managementpartner PremiQaMed betrieben. Die SVA ist zu 51 Prozent und PremiQaMed zu 49 Prozent an der Betriebs-GmbH des Klinikums beteiligt. Durch diese Kooperation wird mittels moderner Managementmethoden sichergestellt, dass die medizinische Qualität des Hauses effizient und effektiv eingesetzt wird. Das Klinikum führt das Austria Gütezeichen für Gesundheitstourismus - Best Health Austria, das einzig staatlich anerkannte und EU-weit gültige Zertifikat für Kliniken, Rehazentren, Thermen, Kurhotels und Wellnessbetriebe.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben