zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 12. Dezember 2012

Zubau Nord beim Krankenhaus Eisenstadt eröffnet

In Eisenstadt ist am Mittwoch nach 22-monatiger Bauzeit der Zubau Nord beim Krankenhaus der Barmherzigen Brüder eröffnet worden. Durch den Gebäudeteil vergrößert sich die Grundfläche des Spitals um 12.500 auf rund 50.000 Quadratmeter. Im Zuge der Arbeiten wurde auch der Haupteingang verlegt. Er befindet sich nun am "Johannes von Gott-Platz 1", der ab kommendem Montag auch offiziell die neue Adresse des Krankenhauses ist.

Im Rahmen der Erweiterung des Spitals wurde auch das Leitsystem erneuert: Die Gebäude wurden alphabetisch gekennzeichnet, die Stockwerksangaben wurden durch Ebenen ersetzt. Die laufende Renovierung samt Umbau des Spitals kostet rund 60 Millionen Euro. Davon trägt das Land Burgenland 40 Millionen, 20 Millionen steuert der Orden der Barmherzigen Brüder bei.

In der fünften und letzten Etappe soll bis Ende 2014 der Altbestand saniert werden. Gleichzeitig entsteht eine Abteilung für Neurologie mit 47 Betten. 2014 will man auch bei der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie den Endausbau mit über 60 stationären Betten erreichen. Im Krankenhaus sind derzeit rund 950 Personen beschäftigt.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben