zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 14. Dezember 2012

Buchtipp: Der perfekte Tipp

Statistik des Fußballspiels

Heuer, Andreas

2012, IX
321 Seiten, 101 Abb., Hardcover
Verlag Wiley-VCH
24,90 Euro
ISBN 978-3-527-33103-1

Ein Bonmot des Bundesliga-Trainers Reinhold Fanz besagt, dass beim Fußball ganz schwer zu gewinnen sei, wenn man keine Tore mache. So weit, so einleuchtend. Wann, wie und warum – oder warum eben auch nicht – diese Tore gemacht werden, darüber erhitzen sich die Gemüter allerdings jedes Mal aufs Neue. Höchste Zeit, dass ein Spezialist für die theoretische Beschreibung komplexer Systeme einmal Licht ins Dunkel bringt: In seinem Buch „Der perfekte Tipp“ trennt Andreas Heuer die Spreu vom Weizen bzw. reale von behaupteten Zusammenhängen in den Statistiken des Fußballspiels.

Gibt es „Angstgegner“? Lassen sich „Heimvorteil“ und „Auswärts-Stärke“ messen? Welchen Einfluss hat der Trainer? Alles gute Fragen und Andreas Heuer ist der richtige, um sie zu beantworten. Denn er ist nicht nur Professor für Physikalische Chemie an der Universität Münster, sondern beschäftigt sich seit Jahren mit Fußballstatistiken und ist Sportfans wegen seines Nebenjobs als Fußballkolumnist auf Spiegel Online bekannt. Sein Buch gibt nun endlich wissenschaftliche Antworten. Es ist außerordentlich aufschlussreich für jene, die wissen wollen, was tatsächlich dran ist an den Dutzenden Statistiken, die Fußballfans tagtäglich zugemutet werden. Wer sich allerdings eine einfache Anleitung zum Toto-Zwölfer erwartet, wird enttäuscht. Um die Berechnungen nachvollziehen zu können, muss man in Statistik und höherer Mathematik schon einigermaßen bewandert sein.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben