zur Navigation zum Inhalt
Prof.in Dr.in Helga Fritsch wird 2013 neue Rektorin der Medizinischen Universität Innsbruck.
 
Leben 15. November 2012

Fritsch wird 2013 Innsbrucker MedUni-Chefin

Die bisherige Vizerektorin Helga Fritsch wird im kommenden Jahr die Führung der Medizinischen Universität Innsbruck übernehmen.

Die gebürtige Deutsche wurde am Mittwoch vom Universitätsrat "mit großer Mehrheit" zur Nachfolgerin des amtierenden Rektors Herbert Lochs gewählt, teilte Unirats-Vorsitzende Gabriele Fischer mit.

 

Lochs, der sich für eine zweite Amtszeit beworben hatte, war im Dreiervorschlag des Senats nicht berücksichtigt worden. Neben der erstgereihten Fritsch hatten sich auch die in der Rektorswahl 2009 unterlegene ehemalige Vizerektorin Margarethe Hochleitner und Karin Hochbaum, Leiterin des Zentrums für Onkologie und spezielle Innere Medizin im Klinikverbund Bremen, im Dreiervorschlag des Senats befunden.

"Die zukünftige Rektorin ist nicht nur eine anerkannte Forscherin und Lehrende, sondern verfügt auch über die notwendige Erfahrung für diese Position", teilte der Unirat nach seiner Entscheidung in einer Aussendung mit. Fritsch wird ihr Amt mit 1. Oktober 2013 antreten.

In einem Statement freute sich Fritsch über das ihr engegengebrachte Vertrauen: „Über das Vertrauen, das der Universitätsrat mir entgegen bringt, freue ich mich und ich werde alles tun, um dieser verantwortungsvollen Aufgabe als Rektorin der Medizinischen Universität Innsbruck gerecht zu werden. Meine Aufgaben als Vizerektorin für Personal, Personalentwicklung und Gleichbehandlung sowie als Direktorin des Departments für Anatomie, Histologie und Embryologie werde ich bis zum Amtsantritt im Oktober 2013 wie bisher weiterführen. Der nächste Schritt als zukünftige Rektorin wird die Zusammenstellung des Rektorats sein, um die strategische Richtung und die weitere Entwicklung der Medizinischen Universität Innsbruck vorzugeben.“

Minister gratuliert

Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle gratuliert Dr. Helga Fritsch, die heute zur neuen Rektorin der Medizinischen Universität Innsbruck gewählt wurde. "Helga Fritsch kennt die Medizinische Universität Innsbruck seit vielen Jahren, zuletzt auch als Vizerektorin. Diese reichhaltige Erfahrung wird ihr bei ihrer Tätigkeit zugutekommen", so Töchterle. "Ich wünsche Helga Fritsch alles Gute für die neue Aufgabe", so der Minister.

Zur Person

Fritsch wurde 1957 in Troisdorf in Nordrhein-Westfalen geboren. Sie ist verheiratet und Mutter zweier Töchter. 1985 promovierte sie an der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich Wilhelms Universität Bonn, 1991 habilitierte sie sich für das gesamte Fach Anatomie an der Medizinischen Universität zu Lübeck.

Die 55-Jährige kam 1998 nach Innsbruck, wo sie eine ordentliche Professur am Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie übernahm. 2004 wurde sie geschäftsführende Direktorin des Departments für Anatomie, Histologie und Embryologie sowie Direktorin der Division Klinisch Funktionelle Anatomie an der Med-Uni. Zuletzt war sie als Vizerektorin unter anderem für Personal, Personalentwicklung und Gleichbehandlung zuständig.

PR Medizinische Universität Innsbruck/IS, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben