zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 9. Oktober 2012

Fortbildungskongress: 1.500 Ärzte frischen in Graz ihr Wissen auf

Mehr als 1.500 Ärztinnen und Ärzte aus allen Bundesländern bringen ab morgen, Mittwoch, bei den "Grazer Fortbildungstagen" ihr medizinisches Wissen auf den neuesten Stand.

Der größte österreichische medizinische Fortbildungskongress für Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete findet im Grazer Congress statt. Bis einschließlich Samstag (13. Oktober) bietet er Fortbildung in 102 Kursen, Seminare und Vorträgen.

 

"Wir haben unsere Grenzen erreicht", so Hermann Toplak, Fortbildungsreferent der Ärztekammer Steiermark. Ein weiteres Wachstum ist für ihn kein vorrangiges Ziel, jedoch auch nicht zu vermeiden - einen Tag vor Beginn zählte man einen Zuwachs von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Hälfte der Besucher komme aus anderen Bundesländern und dem Ausland.

In Zeiten, in denen sich das medizinische Wissen im Dreijahres-Rhythmus verdoppelt, sieht Toplak eine besondere Notwendigkeit von Angeboten im Bereich Fortbildung. "Die zunehmende Spezialisierung versucht jeden einzelnen Aspekt des Menschen einem Fach, einer Subdisziplin oder gar den 'besonderen Spezialisten' zuzuordnen. Dabei fehlt dann manchmal der notwendige Überblick über das Ganze", so Toplak. Die Grazer Fortbildungstage wenden sich heuer daher ganz bewusst an Ärzte aller Spezialfächer, um interdisziplinär möglichst viele theoretische Grundlagen der Therapie zu vermitteln. Ein großes Thema, dem bisher wenig Augenmerk geschenkt wurde, sei die Fortbildung im Team.

 Programm online unter http://www.grazerfortbildungstage.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben