zur Navigation zum Inhalt
Prof. Dr. Erwin Tschachler wird in den Jahren 2014 bis 2016 Präsident der EADV sein.
 
Leben 3. Oktober 2012

Hohe Auszeichnung für Erwin Tschachler

President elect der EADV.

Prof. Dr. Erwin Tschachler, Leiter der Forschungsabteilung für Biologie und Pathobiologie der Haut an der Universitätsklinik für Dermatologie der MedUni Wien, wurde für die Funktionsperiode 2014 bis 2016 zum Präsidenten der European Academy of Dermatology and Venerology (EADV) gewählt. Er ist der erste Österreicher in dieser Position.



Die EADV wurde 1987 als Vereinigung von Ärzten und Wissenschaftlern unter anderem mit dem Ziel gegründet, höchste Behandlungsqualität und erstklassige Forschung und Fortbildung auf europäischer Ebene zu fördern. Dazu organisiert die Fachgesellschaft, die 3900 europäische und internationale Mitglieder hat, jährlich zwei Tagungen, an denen insgesamt bis zu 10.000 Ärzte teilnehmen Im Frühjahr 2007 hat Professor Tschachler die Jahrestagung der EADV in Wien organisiert.

Zur Person


Erwin Tschachler, geboren 1954 in Villach, studierte in Innsbruck und Wien Medizin, absolvierte die Turnusausbildung in Salzburg, Villach und Wien und die Ausbildung zum Facharzt für Dermatologie und Venerologie an der I. Universitäts-Hautklinik Wien unter dem damaligen Leiter Klaus Wolff. Von 1986 bis 1989 arbeitete Tschachler als Gastforscher im Labor des Aids-Forschers Robert Gallo in den renommierten National Institutes of Health in Maryland, USA.

Erwin Tschachler ist Autor und Co-Autor von mehr als 200 wissenschaftlichen Publikationen und Mitglied mehrerer internationaler wissenschaftlicher Gesellschaften. Noch bevor er die Präsidentschaft der EADV antritt, wird er von Herbst 2012 bis 2014 die Österreichische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie als Präsident leiten.

Web-Links:
Forschungsabteilung für Biologie und Pathobiologie der Haut
European Academy of Dermatology and Venerology (EADV)

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben