zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 23. August 2012

Übersiedelung

Das Ambulatorium der VKKJ (Verantwortung und Kompetenz für besondere Kinder und Jugendliche“) in der Rhigasgasse im 17. Wiener Bezirk wird heuer im Herbst übersiedeln.

 

Mit rund 400 Betreuungsplätzen bildet es bisher das kleinste Ambulatorium der VKKJ und kämpft schon seit geraumer Zeit mit Platzproblemen. Im Einkaufszentrum „Riverside“, 1230 Wien, wurde nun ein neuer Standort gefunden. Dann werden elf modernst ausgestattete Therapieräume zur Verfügung stehen, wo pro Quartal rund 50 Patienten mehr behandelt werden können als bisher. Mittlerweile werden über 7.000 Kinder und Jugendliche betreut, u. a. auch Frühgeborene. 

Weitere Informationen unter: www.vkkj.at  

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben