zur Navigation zum Inhalt
Prof. Dr. Andreas Sönnichsen
 
Leben 13. August 2012

Andreas Sönnichsen verlässt die Paracelsus Universität

Professur für das Institut für Allgmeinmedizin wird neu ausgeschrieben.

 

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität gibt mit Bedauern bekannt, dass Prof. Dr. Andreas Sönnichsen seine Funktion als Vorstand des Instituts für Allgemein-, Familien- und Präventivmedizin aus privaten und beruflichen Gründen zurücklegen wird. Der Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin kehrt nach Deutschland zurück und übernimmt den Lehrstuhl für Allgemeinmedizin und Familienmedizin an der Universität Witten/Herdecke.

 

„Die Entscheidung die Paracelsus Universität zu verlassen, ist mir sehr schwer gefallen, da ich in den vergangenen sechs Jahren sehr gerne hier gearbeitet habe und meine Arbeit auch insgesamt sehr erfolgreich war“, sagt der scheidende Institutsleiter.


In den Jahren seiner Tätigkeit an der Paracelsus Universität hat sich Andreas Sönnichsen durch seinen professionellen und engagierten Einsatz in der Lehre sowie in internationalen und nationalen Forschungsprojekten verdient gemacht. Evaluationsstudien und Programme zu Diabetes mellitus Typ 2 (insbesondere das wegweisende Projekt „Aktivtreff Diabetes“) und das „Rechercheservice Evidenzbasierte Medizin“ gehören ebenso zu seinen Erfolgen wie das DISMEVAL-Projekt, eine internationale Studie im Auftrag der Europäischen Kommission zu Disease Management Programmen.

Seine Expertise im Bereich Präoperative Diagnostik (Evaluationsstudie zu einer elektronischen Entscheidungshilfe für evidenzbasierte Diagnostik), zu Medikationsfehlern in der Allgemeinmedizin und zu Patientensicherheit (LINNEAUS-Projekt der Europäischen Union) sowie in der Versorgung chronisch Kranker im niedergelassenen Bereich (Interreg-Programm IQuaB) hat Sönnichsen bis weit über die Grenzen bekannt gemacht.

National sind das Projekt „REVAN – Richtig essen von Anfang an“ unter Beteiligung des Bundesministeriums für Gesundheit und die Studie iMedication (Identifizierung und Überwachung von unerwünschten Arzneimittelwirkungen) vorbildlich. Seine jüngste Mitwirkung an einem Pilotprojekt zur Reform der allgemeinmedizinischen Ausbildung, gemeinsam mit der Salzburger Gesellschaft für Allgemeinmedizin, der Ärztekammer für Salzburg, dem Gesundheitsressort des Landes Salzburg und der Salzburger Gebietskrankenkasse, hat zum Ziel, diese attraktiver zu machen und die Rahmenbedingungen dafür zu verbessern.

Projektfortführung

Sönnichsen wird seine laufenden Projekte in Lehre und Forschung im Studienjahr 2012/2013 in Form einer kommissarischen Institutsleitung weiterführen. Die Paracelsus Universität schreibt die Professur neu aus, um das für die Universität so wichtige Institut unter neuer Leitung weiterzuführen.

PA Paracelsus medizinische Privatuniversität, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben