zur Navigation zum Inhalt
© aks – Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin / Dietmar Mathis
Herbert Keßler erhält Auszeichnung mit dem ersten Leopold-Bischof-Ring. Die Urkunde überreichten Landtagspräsidentin Bernadette Mennel (rechts) und aks-Präsident Thomas Bischof (Mitte).
 
Leben 13. Juni 2012

Leopold-Bischof-Ring

Der aks – Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin – hat Altlandeshauptmann Herbert Keßler mit dem ersten Leopold-Bischof-Ring ausgezeichnet.

Keßler wurde für seine Verdienste um die Sozial- und Gesundheitspolitik in Vorarlberg geehrt. In seiner Regierungszeit habe er die Grundlagen für das als Vorbild geltende Gesundheitssystem gelegt, indem er dafür gesetzliche und finanzielle Rahmenbedingungen geschaffen hat. Besonders stolz zeigt sich Keßler über die Vorsorgemedizin in Vorarlberg, die sich „in ganz Österreich sehen lassen kann“ und die gemeinsam mit Leopold Bischof (Arzt, spätere Vorarlberger Ärztekammerpräsident und Begründer von aks) konzipiert und umgesetzt wurde. Weiters fällt auch der Aufbau wichtiger, ehrenamtlich geführter Organisationen wie des Instituts für Sozialdienste (IfS), der Lebenshilfe, des Vorarlberger Kinderdorfs und des aks in Keßlers Amtsperiode.

Mehr zum Thema unter: www.aks.or.at  

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben