zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 31. Mai 2012

KinderMedUni: "Wie man nie mehr Zahnweh hat"

Die 10. KinderuniWien mit Riesenangebot und ganz besonderen Gästen

Darauf freuen sich Kinderuni-Studierende schon seit Wochen: Das druckfrische Studienbuch mit 468 Lehrveranstaltungen ist erschienen! Und dort steht schwarz auf weiß, dass die 10. KinderuniWien, die von 9. bis 21. Juli 2012 stattfindet, eine ganz besondere sein wird: Bundespräsident Heinz Fischer wird höchstpersönlich die Eröffnungsvorlesung für die 7- bis 12-jährigen Jungstudierenden halten.



Vor zehn Jahren als kleines Projekt an der Universität Wien begonnen, zählt die KinderuniWien mit mittlerweile 4.500 teilnehmenden Kindern zu den Prestigeprojekten im Bereich Wissenschaftsvermittlung. Erstmals beteiligen sich fünf Wiener Universitäten: die Universität Wien, die Medizinische Universität Wien, die Technische Universität Wien, die Universität für Bodenkultur Wien und - ganz neu - die Veterinärmedizinische Universität Wien. Dieses Jahr können die Kinderuni-Studierenden auch am Universitätszentrum Althanstraße der Universität Wien den WissenschafterInnen Löcher in den Bauch fragen.

468 Lehrveranstaltungen für 4.500 Kinder Das 160 Seiten starke Studienbuch zur 10. KinderuniWien präsentiert alle 468 Vorlesungen, Seminare, Workshops und Exkursionen, die sich mehr als 500 WissenschafterInnen für Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren ausgedacht haben. Sie können schon jetzt in der Printausgabe blättern oder auf www.kinderuni.at  aus dem vielfältigen und bunten Angebot auswählen und ihren "Stundenplan" für die beiden Kinderuni-Wochen zusammenstellen.

Was macht der Bundespräsident den ganzen Tag?


500 WissenschafterInnen, ein Bundespräsident, ein Bundesminister und ein Firmenchef Bundespräsident Heinz Fischer beantwortet in seiner Vorlesung zur Eröffnung der 10. KinderuniWien die Frage: "Was macht ein Bundespräsident den ganzen Tag". Als Rechtswissenschafter wird er Fragen zur Bedeutung des Staats nachgehen.

Wissenschaftsminister und Philologe Karlheinz Töchterle erzählt in der Vorlesung "Drachen, Riesen, ZauberInnen" über die Abenteuer des Odysseus.

Und wie auch schon in den vergangenen Jahren unterrichten neben WissenschafterInnen auch Menschen aus der Wirtschaft. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor A1 und Telekom Austria Group, ist für die Kinderuni "Unterwegs im World Wide Web" und fragt: "Was steckt hinter WWW?"

Vom Bügeln und vom Zahnweh


Aber auch sonst gibt es jede Menge Neues im Programm zu entdecken, z.B. die Vorlesungen "Was brauchen Wildtiere?" an der KinderuniVetmed, einen Blick in die Zukunft beschert "Wien im Jahr 2045" an der KinderuniBoku, "Kann sich ein Hemd selbst bügeln?" wird an der KinderuniTechnik beantwortet und an der KinderuniMedizin lernt man, wie man nie mehr Zahnweh hat. Daneben können auch bewährte und beliebte Lehrveranstaltungen der KinderuniWissenschaft gewählt werden, vom alten Rom, über Astronomie, zu Verkehr und Umwelt bis hin zu "Star Wars" - ein kunterbuntes Themenangebot.

Programm ab sofort verfügbar - Anmeldestart am 17.6. Gedruckte Exemplare des kostenlosen Studienbuchs gibt es bei der wienXtra-kinderinfo im MuseumsQuartier. Anmeldestart ist am 17. 6.

Dank der Unterstützung von A1, dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, der Stadt Wien sowie weiteren Sponsoren und Förderern wie Wien Kanal/ebswien hauptkläranlage/Wiener Wasser, AGR und ARA, Erste Bank und vielen anderen können die Veranstaltungen der KinderuniWien kostenfrei gehalten werden.

Die KinderuniWien ist ein Projekt des Kinderbüros in Zusammenarbeit mit der Universität Wien, der Technischen Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien, der Universität für Bodenkultur Wien und der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

UniWien/IS, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben