zur Navigation zum Inhalt
Foto: RMS/Mergl
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Amtsleiterin Karin Zangerl übergaben gemeinsam mit Branddirektor Erwin Reichel (2. v. l.) und Mitgliedern der Innsbrucker Feuerwehr den Scheck über 14.000,– Euro an Schulleiter Andreas Waidhofer (4. v. r.).
 
Leben 9. Mai 2012

Innsbrucker Feuerwehr hat gespendet

Die Innsbrucker Berufsfeuerwehr hat den Erlös von über 14.000,– Euro aus dem Verkauf des Feuerwehrkalenders 2012 zur Gänze an die Betreuungseinrichtung Heilstättenschule Innsbruck in der Kinderklinik übergeben.

Damit Pflichtschüler auch während ihres Klinikaufenthalts nicht zu viel vom Lernstoff versäumen, bietet die Heilstättenschule Innsbruck schulische Betreuung in enger Absprache mit der jeweiligen Stammschule. Die Tilak stellt dabei die Räumlichkeiten und diverse andere Ressourcen zur Verfügung, Schulerhalterin ist die Stadt Innsbruck. Insgesamt sind zehn Pädagogen auf den verschiedenen Stationen der Kinderklinik im Einsatz. Neben viel Flexibilität ist auch eine enge Zusammenarbeit mit dem Klinikpersonal unabdingbar, da der Arbeitsalltag präzise aufeinander abgestimmt werden muss. Pro Jahr werden rund 800 Kinder an der Heilstättenschule betreut. Mithilfe der Spende sollen in erster Linie Lehr- und Lernmittel angekauft werden. Dazu gehören neben Kinder- und Jugendliteratur auch Schulbücher sowie Fachliteratur für das Personal. Auch Lernsoftware, Bewegungsspiele und Material für kreatives Gestalten werden damit finanziert.

Mehr zum Thema unter: www.heilstaettenschule.schulweb.at

 

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben