zur Navigation zum Inhalt
Starfotograf Andreas H. Bitesnich fotografiert Dr. Smart Eze.
 
Leben 5. Mai 2012

"Ich hoffe auf ein größeres Stück Wolke irgendwann!"

Starfotograf H. Bitesnich fotografiert ehrenamtlich für Licht für die Welt.

Starfotograf Andreas H. Bitesnich über seine Motivation, die neue Werbekampagne für Licht für die Welt ehrenamtlich zu fotografieren: „Dass mit einer Operation am Grauen Star um nur 30 Euro Menschen das Augenlicht zurückgegeben werden kann, ist für mich als Fotograf  ein bestechendes Argument“, beschreibt Bitesnich sein Engagement.

 

„Grauer Star“ – so lautet auch die neue Werbekampagne der österreichischen Hilfsorganisation Licht für die Welt. Sie soll auf augenkranke und blinde Menschen in den Armutsgebieten unserer Erde aufmerksam machen.

39 Millionen Menschen weltweit sind blind, rund 80 Prozent von ihnen leben in Entwicklungsländern und die große Mehrheit müsste nicht blind sein. Denn die Hauptursache für Blindheit ist immer noch der Graue Star und der ist in den meisten Fällen durch einen kleinen, operativen Eingriff zu heilen. Licht für die Welt ermöglichte im vergangenen Jahr in 142 nachhaltig wirksamen Hilfsprojekten in Afrika, Asien und Lateinamerika 41.369 Operationen am Grauen Star.

Die Kampagne
Für Creative Director Jörg Schorn von der Agentur Open#121 ist es bereits die 5. Kampagne, die er sich für Licht für die Welt ausgedacht hat: „Als Werber ist es eine super Gelegenheit, was zurückzugeben!“ Die für Plakatwände unüblichen und künstlerisch anmutenden Sujets erklärt der Kreative so: „Durch den Bildausschnitt – nämlich nur das Gesicht – liegt der Focus auf den Augen, so erreichen wir die größte Nähe zum Menschen.“ Und: „Es geht um das Spiel mit einem schönen Körper und einer versteckten Behinderung- indem die Models die Augen geschlossen haben, ist der Graue Star nicht offensichtlich!“

Die Unterschiedlichkeit der vier Models ist auf den Sujets-Fotos auf den ersten Blick gar nicht ersichtlich:

  • Lydia Obute, Austrias Next Topmodel 2011, 18 Jahre alt, in Wien geboren und aufgewachsen, Wurzeln in Nigeria, Wiener Models.
  • Dr. Smart Eze, blinder UNO-Beamter im Ruhestand, 67 Jahre alt, stammt aus Nigeria, arbeitet seit Jahren ehrenamtlich für Licht für die Welt (unternimmt zum Beispiel Schulbesuche)

bitesnich_eze


Andreas H. Bitesnich fotografiert Dr. Smart Eze. Credit: LICHT FÜR DIE WELT

  • Godfrey Egbon, 20 Jahre alt, Wiener Models, stammt aus Nigeria, Stiefsohn von Schauspieler Erich Schleyer.
  • Emily Uruejoma, 12 Jahre alt, Wiener Model, ihr Vater stammt ursprünglich aus Nigeria.

bitesnich_urujeoma

Andreas H. Bitesnich und Emily Urujeoma. Credit: LICHT FÜR DIE WELT

Das Shooting

Absolut kein Make-Up, ein bisschen Baby-Öl in die Gesichter der Darsteller und schon geht’s los! Britta Wilhelm von See’ya Fotoproduktion hat als Location die Studios am Rudolfsplatz organisiert und ist vom frühen Morgen an begeistert: „Mein Vater ist auf einem Auge blind und als ich heute meiner Mutter am Telefon von unserer Charity Aktion für Licht für die Welt erzählt habe, war sie ganz stolz auf mich!“

Während der nächsten Stunden bringt jeder, der an dem Shooting teilnimmt, seine Motivation mit und trägt damit zur unglaublich guten und gelösten Stimmung bei:
Godfrey Egbon, 1,90 m, Model und Stiefsohn von Schauspieler Erich Schleyer: „Ich habe im vergangenen Jahr als Model ganz gut verdienen können und es war für mich selbstverständlich, einen Teil zu spenden.“
Was bei den Profimodels Godfrey und Lydia leicht und unkompliziert wirkt, wird bei dem Neo-Models Smart zum Geduldsspiel: „Den  Kopf nicht einen Millimeter bewegen, die Augenlider komplett ruhig halten, den ganzen Körper anspannen – das alles gleichzeitig ist ganz schön anstrengend“, so der blinde Sprachwissenschaftler, „aber sehr aufregend und ich fühle mich sehr geschmeichelt, dass ich beim Casting ausgewählt wurde!“

Vorbild Lydia Obute

Die 12jährige Gymnasiastin Emily Urujemo modelt schon seit einiger Zeit nebenbei und ist Wartezeiten bei einem Shooting gewöhnt; heute macht ihr das Warten vor allem deshalb nichts aus, weil sie ihrem großen Vorbild Lydia Obute näher kommen kann: „Wenn ich ein Foto mit Lydia bekomme, bin ich glücklich!“

 

Lydia Obute und Andreas H. Bitesnich fuer LICHT FUER DIE WELT. Credit: LICHT FÜR DIE WELT

Lydia Obute und Star-Fotograf Andreas H. Bitesnich kennen einander bereits. Er hat nach ihrem Sieg als Austrias Next Topmodel 2011 mit ihr die Kampagne für Feh! gemacht und schätzt die heute 18jährige seit damals: „Was wir heute machen, geht über die normale Portrait-Fotografie hinaus. Es ist eine große Herausforderung, auch für die Models, mit so wenig Hilfsmitteln, Emotion zu vermitteln!“
Bei Lydia, die vergangenes Jahr maturiert hat, liegt Andreas damit genau richtig: „Ich liebe Schwarz-Weiß Fotografie und Portraits. Vor allem ohne Make-Up und zu viel Bearbeitung. Denn dann sehe ich mich und nicht irgendein Model!“

sujet_lydia_obute 


Plakatsujet Grauer Star mit Lydia Obute. Credit: Andreas H. Bitesnich


Durch den Erfolg in der Fernseh-Casting-Show hat sich ihr Leben zwar verändert, ihre Wurzeln geben der gebürtigen Wienerin aber Halt: „Heute werde ich nicht mehr als Schwarze beschimpft, sondern freundlich gegrüßt oder man will Autogramme von mir. Ich bin mir meiner Vorbildrolle durchaus bewusst und ich weiß, dass ich mich benehmen muss.“
Ihre Unterstützung für Licht für die Welt ist für Lydia, deren Familie aus Nigeria stammt, selbstverständlich: „Ich war vergangenen Sommer in Nigeria, habe meine Oma wieder gesehen, meine ganze Familie. Und ich habe auch gesehen, wie Menschen, die kein Geld haben, dort leben müssen, ohne Schulbildung und medizinische Versorgung. Ganz klar, dass ich mein Glück teilen muss!“ Und sie setzt ihr Versprechen bei der nächsten Gelegenheit in die Tat um.

 


Set Video Shooting LICHT FUER DIE WELT Grauer Star. Credit: LICHT FÜR DIE WELT

 



Plakatsujet Grauer Star mit Emily Urujeoma Credit: Andreas H. Bitesnich

sujet_godfrey_egbon

 

Plakatsujet Grauer Star mit Godfrey Egbon. Credit: Andreas H. Bitesnich

 


Plakatsujet Grauer Star mit Dr. Smart Eze. Credit: Andreas H. Bitesnich

Links:
www.licht-fuer-die-welt.at
www.facebook.com/lichtfuerdiewelt
www.bitesnich.com
www.open121.com  

 

Licht für die Welt/IS, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben