zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 11. April 2012

Interdisziplinärer Krebsforschungspreis

Der "Fonds der Stadt Wien für innovative interdisziplinäre Krebsforschung" fördert Forschungsvorhaben deren Ergebnisse einen Fortschritt im biologischen Verständnis, in der Diagnostik und/oder in der Therapie bösartiger Erkrankungen erwarten lassen. Dazu stehen maximal 40.000 Euro im Zuge des "Forschungsentwicklungspreises" für Projekte die schwerpunktmäßig in Wien betrieben werden  zur Verfügung.

Mit 7.200 Euro ist der "Große zentraleuropäische Preis" dotiert. Er wird für Leistungen verdienter Persönlichkeiten aus Zentraleuropa vergeben, die in diesem Forschungsfeld tätig sind. Außerdem werden maximal zwei Förderpreise zu je 3.500 Euro vergeben.

Details zum Krebsforschungspreis

"Fonds der Stadt Wien für innovative interdisziplinäre Krebsforschung"

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben