zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 9. März 2012

Tirol: Rekord bei der Zahngoldsammlung

Eine halbe Million Euro für die Kinderkrebshilfe: Tiroler Zahnärzte sammelten bereits zum vierten Mal von Patienten gespendetes Alt- bzw Bruchgold in ihren Ordinationen. Der Erlös aus dem rückgewonnenen Edelmetall kommt der Kinderkrebshilfe Tirol und Vorarlberg zu Gute.

 

Insgesamt über eine Million Euro 


Bereits die erste Goldsammlung im Jahr 2003 brachte € 96.000,-. 2006 konnte der Betrag mit € 157.938.- mehr als verdoppelt werden und 2009 überreichten die Zahnärzte unglaubliche € 248.765,22.

Umso erstaunlicher ist jetzt der neue Rekord der vierten Sammlung: Der Kinderkrebshilfe wurde heute der sensationelle Betrag von € 500.721,06 überreicht. Seit Beginn der Aktion haben Tiroler Patienten somit über eine Million Euro in Form von Zahngold und anderem Edelmetall gespendet.

Nachsorgezentrum für krebskranke Kinder


Aufgrund der großartigen Spendensumme ist es möglich, die Hälfte des Geldes in das Projekt "Sonneninsel" zu investieren. Die "Sonneninsel" ist das erste österreichweite Nachsorgezentrum für krebskranke Kinder und Jugendliche in Tirol und Vorarlberg. Betroffene lernen dort, ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen, mit ihren Ängsten umzugehen und Selbstvertrauen aufzubauen.


Die Obfrau der Kinderkrebshilfe Tirol und Vorarlberg, Frau Ursula Mattersberger, zeigt sich begeistert: „Die Kinderkrebshilfe Tirol dankt im Namen der krebskranken Kinder und ihren Familien allen Beteiligten ganz herzlich, vor allem den Patienten, den Zahnärzten, der Zahnärztekammer und der Firma Dentsply Austria. Die Aktion ist ein großartiger Beitrag zur unbürokratischen Unterstützung krebskranker Kinder und deren Familien.“

 Projekt “Gold für die Kinderkrebshilfe”

 Auf Initiative der damaligen Kurie der Zahnärzte, heutige Zahnärztekammer für Tirol wurde in Zusammenarbeit mit der Firma DENTSPLY Austria – ehemals DeguDent das Projekt „Gold für die Kinderkrebshilfe“ im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Unter diesem Motto haben zahlreiche Tiroler Zahnärzte von Patienten gespendetes Zahngold und andere Edelmetalle in ihren Ordinationen gesammelt.

Presseaussendung Zahnärztekammer Tirol/AN, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben