zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 6. März 2012

Wien: Aufwertung der First-Love-Ambulanzen

Damit sich Teenies einfach über Sexualität, Verhütung und andere Gesundheitsthemen informieren können, weitet die Wiener Gebietskrankenkasse ihre First-Love-Ambulanzen flächendeckend aus. Ab sofort haben Lehrer in allen Gesundheitszentren und dem Hanusch-Krankenhaus die Möglichkeit Termine für ihre Schulklassen zu vereinbaren.

Geschlechtsspezifisch

Die Beratung in den First-Love-Ambulanzen erfolgt geschlechtergetrennt und wird für Mädchen von einer Gynäkologin und für Burschen von einem Urologen durchgeführt. Während des Ambulanz-Besuchs erfahren die Teenager, wie eine Untersuchung bei einer Gynäkologin beziehungsweise einem Urologen abläuft und warum regelmäßige Kontrollen im Sinne der Prävention notwendig sind.

Unrealistische Erwartungen

Darüber hinaus erhalten die Mädchen und Burschen Antworten auf ihre Fragen, die sie vorher anonym schriftlich formulieren können. Wissenslücken gibt es nach den Erfahrungen der Ärztinnen und Ärzte der WGKK zu Genüge. Denn Teenager beziehen ihre Infos über Sexualität mittlerweile vor allem über Internet, Handy und Pornos. Die Konsequenz: Die Jugendlichen entwickeln unrealistische Erwartungen, was wiederum psychischen Druck erzeugen kann.

Lehrer ausgeschlossen

Um das zu verhindern, bietet jedes Gesundheitszentrum zwei Mal pro Monat die First-Love-Beratung für Schülerinnen und Schüler nach vorheriger Terminvereinbarung an (Kontakte siehe unten). Der Besuch dauert in der Regel rund eineinhalb Stunden. Die Lehrerinnen und Lehrer sind bei der First-Love-Beratung nicht anwesend.

Beratung im Hanusch-Krankenhaus

Neben den Gesundheitszentren gibt es auch im Hanusch-Krankenhaus (HKH) der WGKK Beratung für Jugendliche. Die Gespräche werden hier von einer Sozialpädagogin und einem Gynäkologen einmal pro Woche am Nachmittag durchgeführt. Die Terminvergabe für einen Besuch im HKH ist ausschließlich über die Österreichische Gesellschaft für Familienplanung (ÖGF) möglich (Kontakt siehe unten).

Beratungstermine für Schulen

Österreichische Gesellschaft für Familienplanung (ÖGF)
Mag.a Angela Tunkel
Tel: +43 1 4785242

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben