Der personelle wie technische Einsatz für die Großveranstaltung ist enorm: Über 200 Mitarbeiter verbauen für Bühnen und Infostellen beachtliche 40 Sattelschlepper an Material. Auch heuer wird der Silvesterpfad wieder ganz ohne Stromaggregate durchgeführt und aus Gründen der Feinstaubminimierung mit Festnetzstromanschlüssen versorgt. Erste Hilfe "/>
zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 28. Dezember 2011

Großeinsatz für den Wiener Silvesterpfad

Der personelle wie technische Einsatz für die Großveranstaltung ist enorm: Über 200 Mitarbeiter verbauen für Bühnen und Infostellen beachtliche 40 Sattelschlepper an Material. Auch heuer wird der Silvesterpfad wieder ganz ohne Stromaggregate durchgeführt und aus Gründen der Feinstaubminimierung mit Festnetzstromanschlüssen versorgt.

Erste Hilfe

Für Erste Hilfe und medizinische Versorgung steht in der Silvesternacht wie in jedem Jahr der Arbeiter Samariter Bund mit über 60 Rettungs- und Notfallsanitätern und sechs Notärzten bereit sowie weitere Einheiten der Wiener Rettung.

Es werden wieder eine eigene Samariterbund-Einsatzleitung und vier Ambulanzen errichtet sowie sechs Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge eingesetzt. Die vier vom Samariterbund betreuten Ambulanzen werden an den Standorten Am Hof, Rathausplatz, Neuer Markt und Stephansplatz stationiert sein.

Intensives Vortraining

Die Bandbreite der Verletzungen reicht vom Kreislaufkollaps
über Kopfverletzungen durch Sektflaschen bis hin zu Verbrennungen und
Schnittwunden. "Bei dieser Ansammlung von Menschen kann es leicht zu Verletzungen kommen. Das Feiern des Jahreswechsels verleitet oft zu übermäßigem Alkoholkonsum und zu leichtfertigem Hantieren mit Feuerwerkskörpern. Wir sind als Erste vor Ort, wenn etwas passiert. Durch intensives Vortraining sind wir für alle Eventualitäten gerüstet", erklärt Einsatzleiter Heinz Pfeiler.

Während des Festes sorgen heuer erstmals Stewarts im Gastronomiebereich für saubere Tische und die Entsorgung von Verpackungsmaterialien.

Der Wiener Silvesterpfad findet am 31. Dezember 2011 von 14.00 bis 2.00 Uhr in der Wiener Innenstadt und im Prater statt.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben