zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 21. Oktober 2011

Down Syndrom Award 2011 für Starbucks Austria

Die Auszeichnung wird jedes Jahr an Personen oder Institutionen verliehen, welche sich besonders für Menschen mit Down Syndrom einsetzen. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde der Preis an Starbucks Coffee Austria übergeben. Starbucks beschäftigt in Österreich seit mehreren Jahren zwei junge Frauen mit Down Syndrom und leistet so einen wertvollen und aktiven Beitrag zur Integration von Menschen mit Down Syndrom.

Wertvolle Mitarbeiterinnen

"Menschen mit Down Syndrom können arbeiten, abhängig von ihrer Entwicklung sind sie in der Lage selbstständig ihren Beitrag im Unternehmen zu leisten. Sie haben unterschiedliche Begabungen wie auch Menschen ohne Down Syndrom. Für die beiden Starbucks Partner (Mitarbeiterinnen) Claire Hecher und Betty Schussek, bedeutet der Job bei Starbucks sehr viel", so Bernd Mühlbacher, Vorstand Down Syndrom Wien: "Nicht nur, dass sie von ihren Freundinnen beneidet werden bei einem so "coolen" Unternehmen zu arbeiten, auch für sie selbst und für ihre Familien bedeutet es sehr viel, dass die beiden jungen Frauen einen Job in der Wirtschaft haben und im wahrsten Sinn des Wortes voll integriert sind."

Gutes Beispiel für Integration

Starbucks geht hier in Österreich mit einem guten Beispiel voran. Down-Syndrom Österreich hofft, dass österreichweit immer mehr Unternehmen diesem Beispiel folgen und so einen aktiven Beitrag zur positiven Entwicklung unserer Gesellschaft leisten. Denn eine Integration von Menschen mit Down Syndrom wirkt sich durchaus positiv auf das Image eines Unternehmens aus, verbessert die soziale Kompetenz im und die Wahrnehmung des gesamten Unternehmens in der Öffentlichkeit.

Down-Syndrom


In Österreich leben etwa 8.000 Menschen mit Down Syndrom. Jedes 700. Kind wird mit Trisomie 21 geboren. Down-Syndrom-Österreich, die bundesländerübergreifende Dachgesellschaft aller Down-Syndrom Selbsthilfegruppen, vertritt die Interessen von Menschen mit Down Syndrom und setzt Aktionen, um auf ihre speziellen Bedürfnisse aber auch auf ihre Talente und Möglichkeiten aufmerksam zu machen.

OTS DownSyndrom Wien/AN, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben