zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 20. September 2011

Neue Rettungsstelle für Lustenau

Die neue Rettungsstelle des Roten Kreuzes umfasst Nutzflächen von
gut 3.100 m2 sowie Tiefgaragenflächen von rund 820 m2 und ist bereits
im Einsatz. Die Gesamtkosten für die in der Höhe von rund 2,5
Millionen Euro (die Baukostenendabrechnung wird bis Ende 2011
erwartet) werden gemeinsam von den Gemeinden Lustenau, Höchst und
Gaißau im Verhältnis ihrer Einwohnerzahlen finanziert und wird vom Land mit rund 300.000 Euro gefördert. (Lustenau 69
Prozent, Höchst 26 Prozent und Gaißau 5 Prozent - Zahlen gerundet)

Angebot und Leistung

In der Rettungsstelle Lustenau sind rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich und drei Personen hauptberuflich tätig. Beinahe sämtliche Dienste des Roten Kreuzes werden angeboten: Rettungs- und Krankentransporte, Gesundheits- und Sozialdienste, Rufhilfe, Ambulanzdienste, Katastrophenhilfe, Aus- und Weiterbildung, First Response Rheindelta und Jugendrotkreuz.

www.roteskreuz/vbg

OTS/AN

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben