zur Navigation zum Inhalt
Fotos (2): Alesandrion
Blaue Venus. Mischtechnik auf Holzplatte, Alesandrion 2008.
 
Leben 27. Juni 2011

„Kunst ist nicht Selbstzweck“

Bilder können heilen, entspannen und harmonisierende Einflüsse entfalten. Alesandrion stellt im Wiener AKH aus.

Alesandrion stellt im Allgemeinen Krankenhaus unter dem Titel „Kunst und heilen“ aus. Kunst, die gesund erhält und zur Genesung beiträgt. Die Contemporary Art Galerie des Wiener AKH zeigt vom 28. Juni bis 9. September 2011 einen repräsentativen Querschnitt seines Schaffens.

Sowohl in Alesandrions (der Künstlername geht auf seinen Namen Alexander Wallner zurück) Vorträgen, als auch in der praktischen Umsetzung stellt der Künstler die vielfältigen Möglichkeiten der heilenden und harmonisierenden Einflüsse von Bildern unter Beweis: Zahlreiche seiner großen Wand- & Deckenmalereien von Geburtsräumen, Empfangsbereichen, Intensivstationen in renommierten österreichischen Spitälern, Kliniken und privaten Arztpraxen, wie im AKH Innsbruck, der Landes-Frauen- und -Kinderklinik Linz, den Krankenhäusern Hietzing und Mistelbach oder dem Wiener Rudolfinerhaus, demonstrieren dies eindrucksvoll. Neue Projekte in Kärnten und Niederösterreich sind derzeit in Planung.

Dem Wiener Künstler ist es ein großes Anliegen, Kunst nicht allein zum Selbstzweck zu schaffen, sondern sie als positive Unterstützung, zur Entspannungsverstärkung sowohl im Alltag konstruktiv und bewusst zur seelischen Harmonisierung und damit letztendlich zur körperlichen Genesungsunterstützung und Gesunderhaltung einzusetzen.Die Ausstellung in der Wiener AKH-Galerie zeigt Alesandrions Schaffen sowohl aus dem Sektor der Heilraumgestaltung als auch weitere Beispiele seiner Arbeiten wie das Titelbild „Amor & Psyche“ (oder dem weltweit exklusiven Porträtzyklus von UN-Botschafterin, Ex-Model & Bestseller-Autorin „Wüstenblume“ Waris Dirie), die für sich einzeln genauso harmonisierenden Einfluss auf den Betrachter ausüben. Ergänzt wird die Wirkung der Werkschau durch theoretische Erklärungen, eine wissenschaftliche Studie sowie positive Erfahrungsberichte von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal. Der Künstler beschäftigt sich seit 15 Jahren mit der Gestaltung von Heilräumen. Er ist Absolvent der Akademie der bildenden Künste und Lektor an der Universität für angewandte Kunst in Wien.

 

Quelle: Presseaussendung Turid Communications

 

 http://www.alesandrion.com/

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben