zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 22. Dezember 2009

Umfrage: "Was halten Sie von Ärzte-Tests“?

Einzelne Mediziner werden namentlich in der Öffentlichkeit in Testergebnissen präsentiert. Wobei häufig die Auswahl zufällig und die Beurteilung subjektiv erfolgt.

Ob Fettabsaugung, Wartezeit beim Facharzt oder Erstgespräch für Zahnimplantate: Österreichs Ärzte werden immer wieder getestet. Anonym sitzen vermeintliche Patienten im Wartezimmer, um zu entscheiden wie umfassend die Beratung ist, ob sich der Arzt genug Zeit nimmt oder die fachliche Kompetenz ausreicht. Im publizierten Testergebnis werden dann nicht nur die Fehler präsentiert, sondern auch einzelne Ärzte beim Namen genannt. Online kommen noch Ranking-Listen dazu, die alleine eine Beurteilung nach persönlichen Erfahrungen widerspiegelt.

Doch wie objektiv sind die Testaussagen wirklich? Können so auch hervorragende Spezialisten plötzlich auf der Minusliste landen? Was ist ihre Meinung? Sind Ärztetests eine gute Methode zur Qualitätskontrolle und können Patienten ihren Arzt des Vertrauens tatsächlich über Ranking-Listen ausmachen?

Umfrage

Sind Testergebnisse und Rankings eine gute Methode zur Qualitätskontrolle?

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben