zur Navigation zum Inhalt
Foto: PhotoDisc
Menschen mit besonderen Bedürfnissen sind ganz spezielle Patienten.
 
Leben 6. Oktober 2009

Behindertenmedizin interdisziplinär

Neuer Uni-Lehrgang

Inhalt reicht von Management und Social Skills bis zu Theorie und Praxis der Therapien.

 

An der Donau-Universität Krems wurde mit dem Orthopädischen Spital Speising ein neuer Universitätslehrgang für mehrere Berufsgruppen konzipiert, der sich mit Behindertenarbeit auseinandersetzt. Der Lehrgang „Neuroorthopädie“ richtet sich an Ärzte, Physio- und Ergotherapeuten, Sonder- und Heilpädagogen, Pflegepersonen, Sport- und Sozialwissenschaftler, Orthopädie-, Orthopädieschuh- und Rehabilitationstechniker, die bereits einschlägige Berufserfahrung haben und eine vertiefte Spezialausbildung mit Universitätsabschluss anstreben. Die Inhalte umfassen neben Management der Betreuung und Social Skills die Grundlagen der Neuroorthopädie sowie Theorie und Praxis häufiger Behandlungsverfahren. Die Teilnehmer erwerben die Fähigkeit, Patienten unter Berücksichtigung des sozialen Umfelds zu untersuchen, die Ergebnisse zu interpretieren und in einem Team individuelle Behandlungspläne zu erstellen. Die Weiterbildung zum Akademischen Experten umfasst drei, jene zum Master fünf Semester. Der Lehrgang startet am 25. November 2009. Anmeldungen sind noch möglich.

 

 Nähere Informationen unter: www.donau-uni.ac.at/neuroorthopaedie

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben