zur Navigation zum Inhalt
© Georg Hochmut / picture alliance
Die französische Biochemikerin E. Charpentier war im Mai in Wien.
 
Gesundheitspolitik 20. Dezember 2016

Patentstreit

CRISPR-Cas9. US-Gericht entscheidet, wer die revolutionäre Gentechnik entwickelt hat.

„Dr. KRISPER“, die französische Mikrobiologin Emmanuelle Charpentier, war im vergangenen Mai für einen Vortrag in Wien. Doch kann sie den Ruhm für die Entwicklung von „CRISPR-Cas 9“ für sich und ihre Kollegin, die US-Biochemikerin Jennifer Doudna, beanspruchen? Die beiden haben bereits einige Preise erhalten. Allerdings: Der chinesische Forscher Feng Zhang vom Broad Institute, USA, beansprucht die Entwicklung der Methode, mit der DNA-Sequenzen zielgenau verändert werden, ebenfalls für sich. Ein Gericht im US-Bundesstaat Virginia muss nun klären, ob einer Partei die Entwicklung zugerechnet wird. Dabei geht es auch um viel Geld.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben