zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 21. März 2014

Flexible Apotheken-Öffnungszeiten

In Übereinstimmung mit den Bedürfnissen von Kunden und Ärzten

Seit einem Jahr können die Wiener Apotheken auf freiwilliger Basis ihre Öffnungszeiten am Samstagnachmittag und an den Wochentagen erweitern.

Die Flexibilisierung der Öffnungszeiten ermöglicht den Wiener Apotheken, am Samstagnachmittag bis 18 Uhr offen zu halten. Unter der Woche können Apotheken bis 19 Uhr geöffnet bleiben. Bereitschaftsdienste in der Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen bleiben bestehen. Die neue Regelung ist von den Apothekerinnen und Apothekern gut angenommen worden: 16 Apotheken halten am Samstag bis 18 Uhr offen, unter der Woche sind zwischen 17 und 27 Apotheken bis 19 Uhr geöffnet. Besonders beliebt ist der Montag.

„Die betroffenen Apotheken befinden sich meist in stark frequentierten Einkaufsstraßen oder Einkaufszentren. Während der Woche wollen die Apotheken ihre Öffnungszeiten am Abend mit Ärzten in der Nähe abstimmen“, erklärt Mag. pharm. Andrea Vlasek, Präsidentin der Apothekerkammer Wien. Die neuen Öffnungszeiten werden von den Apotheken selbst kommuniziert. Darüber hinaus erhalten Patienten österreichweit Auskunft über den Apothekenruf 1455. Mehr als 80 Prozent der Wiener Apotheken haben mittags durchgehend geöffnet.

Österreichische Apothekerkammer
, Apotheker Plus 3/2014

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben