zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 27. November 2013

Neues Rektorenteam gegen Fusion der Med-Uni Innsbruck mit Stamm-Uni

Das neue Rektorenteam der Medizinischen Universität Innsbruck hat sich geschlossen gegen eine Wiedervereinigung mit der Stammuniversität ausgesprochen.

"Wir sehen uns als eigenständige Universität", betonte Rektorin Helga Fritsch am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Innsbruck. Unter ihrer Leitung wurde außerdem das Vizerektorat für Klinische Angelegenheiten wieder eingeführt.

Seit 1. Oktober ist das neue Rektorenteam der Med-Uni Innsbruck im Amt. Mit dem neuen Vizerektorat für Klinische Angelegenheiten sollen Probleme zwischen Ärzten und der Universitätsführung in Zukunft intern gelöst werden, betonte Gustav Fraedrich, Leiter des Vizerektorats. "Wir wollen damit auf der operativen Ebene wieder eine direktere Kommunikation finden, um zu verhindern, dass zwischen Ärzten und Uniführung eine negative Situation auftritt", meinte Fraedrich.

Das neue Rektorenteam werde sich laut Fritsch außerdem für "strukturelle Optimierungen" einsetzten. Wie diese genau aussehen werden, wollten die Verantwortlichen jedoch nicht bekannt geben. "Viele strukturelle Probleme können wir überhaupt nicht selbst lösen, weil es sich dabei um politische Entscheidungen handelt", sagte Fraedrich. Grundsätzlich wolle man eine effizientere Verwaltung einführen und "viele Ideen in den nächsten Jahren umsetzten", äußerte sich Claudius Kaloczy, Vizerektor für Finanzangelegenheiten und Organisationsentwicklung.

Auch bei der Frage nach dem klinischen Mehraufwand, also jenen Leistungen, die Krankenanstalten verrichten, wenn diese als Unikliniken universitäre Forschung und Lehre betreiben, schob das Rektorenteam den Ball der Politik zu. "Der klinische Mehraufwand wird zwischen Bund und Land verhandelt. Wir haben in dieser Sache zur Zeit keinen Einfluss", erklärte die Rektorin. Man sehe zwar viele Probleme, könne sie aber lokal nicht beeinflussen, meinte Fraedrich.

Die Inauguration der neuen Rektorin soll am 30. November stattfinden. Neben dem Gefäßchirurgen Fraedrich und dem Betriebswirt Kaloczy wurde die Neurowissenschafterin Christine Bandtlow zur Vizerektorin für Forschung und Internationales bestellt. Der Direktor der Sektion für Molekularbiologie am Biozentrum der Med-Uni Innsbruck, Peter Loidl komplettiert das neue Rektorenteam als Vizerektor für Lehre und Studienangelegenheiten.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben