zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 4. Juli 2013

EU-Staaten sollen gemeinsam Impfstoffe bei Epidemien beschaffen

EU-Gesetz beschlossen.

Als Lehre aus den großen länderübergreifenden Epidemien der vergangenen Jahre sollen die EU-Staaten künftig gemeinsam Impfstoffe einkaufen. Dies sieht ein EU-Gesetz vor, das am gestrigen Mittwoch im Europaparlament in Straßburg beschlossen wurde.

 

Mit der gemeinsamen Beschaffung sollen günstigere Preise erzielt und eine ausgewogene Belieferung aller Staaten ermöglicht werden, heißt es in dem Gesetz. Es wird den Mitgliedsstaaten aber freigestellt, ob sie sich an dem Beschaffungssystem beteiligen.

 

SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach erläuterte im Vorfeld der Abstimmung, dass bei früheren Pandemien vor allem kleinere Staaten „große Schwierigkeiten“ gehabt hätten, an Impfstoffe zu kommen. „Hier ist eine Zusammenarbeit nötig“, betonte sie.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben