zur Navigation zum Inhalt
© Mathias Ernert, Klinikum der Universität München
 
Gesundheitspolitik 23. Jänner 2013

Standpunkte - Notfälle: Disput um Kompetenzen

Die Einführung des klinischen Sonderfachs „Notfallmedizin“ soll Mediziner anderer Disziplinen entlasten und den raschen Behandlungsablauf gewährleisten. In Österreich herrscht darüber noch keine Einigkeit.

Nach dem Krankenanstaltengesetz hat jede Krankenanstalt die Verpflichtung zur Erste-Hilfe-Leistung. Über Ausmaß und Qualität der Erste-Hilfe-Leistung finden sich im Gesetz keine Angaben. Für die innerklinische Notfallmedizin gilt gemäß Ärztegesetz § 31 Abs. 3, dass Fachärzte ihre ärztliche Berufstätigkeit auf ihr Sonderfach zu beschränken haben. Doch: Notfälle beschränken sich in der Regel nicht auf einzelne klinische Sonderfächer, sondern erfordern eine fachübergreifende Tätigkeit. Als Folge werden in Österreich Notfälle meist von mehreren Fachärzten verschiedener Sonderfächer gesehen, mit dementsprechender uneinheitlicher Diagnose und Behandlung – kurz gesagt: Ein Bauchschmerz wird von einem Chirurgen vermutlich anders interpretiert als von einem Internisten oder Gynäkologen. Demnach werden auch andere Prioritäten gesetzt oder Behandlungspfade eingeleitet.

International gesehen ist Notfallmedizin ein eigenes Sonderfach mit spezieller notfallmedizinischer Ausbildung. Auch innerhalb der europäischen Union ist Emergency Medicine eine eigenständige Sektion in der „European Union of Medical Specialists“, in 13 Ländern ein eigenständiges Sonderfach und in drei Ländern ein Zusatzfach. Die „European Society of Emergency Medicine“ hat ein dementsprechendes europäisches Ausbildungscurriculum für Emergency Medicine entworfen und implementiert. In Österreich haben im Jahr 2008 an der Notfallmedizin interessierte Ärzte die österreichische Vereinigung für Notfallmedizin gegründet mit dem Ziel, einen Facharzt für Notfallmedizin in Österreich zu etablieren.

Standpunkt 1
Sonderfach Notfallmedizin
Prof. Dr. Wilhelm Behringer, MBA
Präsident der Österreichischen Vereinigung für Notfallmedizin (AAEM)
> Standpunkt lesen


Standpunkt 2
Kein Sonderfach in Sicht
Dr. Thomas Holzgruber, Österreichische Ärztekammer
> Standpunkt lesen

R. Haiden, Ärzte Woche 4/2013

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben