zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 20. November 2012

Koordinationsstelle für kurmedizinische Forschung etabliert

Auch eine Lehrstuhl für Balneologie soll initiiert werden.

Unter dem Motto „Zeit für's ich - neue Kurdimensionen in Österreich“ lud der österreichische Heilbäder- und Kurorteverband (ÖHKV) zur Jahrestagung 2012. Der Andrang war groß. 60 ÖHKV-Mitglieder und namhafte Referenten aus dem Bereich Gesundheitspolitik, Kur und Tourismus fanden sich im Warmbaderhof in Warmbad Villach ein, um zwei Tage lang die zukünftige Entwicklung der Kur und deren präventive Bedeutung für den Arbeitsmarkt zu diskutieren.

Mit dem Beschluss zukünftig eine Koordinationsstelle für kurmedizinische Forschung zu finanzieren, sowie einen europäischen Lehrstuhl für Balneologie an einer österreichischen Universität zu initiieren, wurde ein Meilenstein für die künftige wissenschaftliche Erforschung der Nachhaltigkeit der Kur gesetzt.

Erfolgreiche Jahrestagung

„Im Rahmen der Mitgliedervollversammlung erfolgte die Neuwahl des Präsidenten und dessen Stellvertreter. Als Präsident wurde Bgm.a.D. Adolf Weber (Bad Hofgastein) wiedergewählt. Vizepräsidenten wurden: Bgm. KR Kurt Staska (Baden), Bgm. Mag. Josef Sommer (Bad Radkersburg) und Univ. Prof. Dr. Günther Wiesinger (Wien). Weiters standen ein abwechslungsreiches Referentenprogramm und der Meinungsaustausch im Vordergrund" freut sich Dr. Kurt Kaufmann, Geschäftsführer des ÖHKV, über den positiven Verlauf der Jahrestagung. Gen. Dir. Dr. Josef Kandlhofer, Hauptverband der Sozialversicherungsträger, stellte die aktuellen Entwicklungen in der österreichischen Gesundheitspolitik und deren Auswirkungen auf Kur und Rehabilitation vor. Die Ansprüche eines modernen Kurortes an die Kommunalpolitik erörterte Helmut Mödlhammer, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes. Mit Spannung verfolgt wurde der Vortrag von Dr. Ekkehart Meroth, Obmann des Baden-Württembergischen Heilbäderverbandes zum Thema „Privater Kurgast". Einblick in die aktuellen Trends im Gesundheitstourismus gab Mag. Florian Felder von der Österreich Werbung.

www.oehkv.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben