zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 23. Oktober 2012

Irritation in steirischer Ärztekammer wegen Anzeige gegen Direktor

Präsidium betraut Vize mit Amtsgeschäften - Sachverhaltsdarstellung an Behörde avisiert


Der Direktor der steirischen Ärztekammer, Dieter Müller, ist vorläufig von der Führung der Amtsgeschäfte suspendiert worden. Wie die Kammer mitteilte, habe sich Präsident Herwig Lindner und das Präsidium Montag aufgrund von Vorwürfen "von dritter Seite" dazu entschlossen. Außerdem werde eine Sachverhaltsdarstellung an die Behörden übermittelt.


Mit der Führung der Amtsgeschäfte wurde der stellvertretende Kammeramtsdirektor Johannes Greimel betraut. Worum es bei den Vorwürfen geht, wurde nicht mitgeteilt. Es gelte jedenfalls die Unschuldsvermutung. Bei der Staatsanwaltschaft Graz war am Dienstagvormittag noch keine Anzeige eingegangen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben