zur Navigation zum Inhalt
 
Gesundheitspolitik 17. Juli 2012

EU-Kommission will Tests von Medikamenten an Menschen erleichtern

Europa soll als Standort für klinische Forschung attraktiver werden.

Die EU-Kommission will Tests von Medikamenten an Menschen erleichtern. Solche Untersuchungen "spielen bei der Entwicklung neuer Arzneimittel und der Verbesserung bereits existierender Behandlungen eine wichtige Rolle", begründete EU-Gesundheitskommissar John Dalli am Dienstag in Brüssel den Vorstoß. Die EU-Kommission will die Europäische Union zudem als Standort für klinische Forschung attraktiver machen, da die Zahl solcher Tests aufgrund uneinheitlicher Vorgaben in den Mitgliedsländern in den Jahren 2007 bis 2011 um ein Viertel zurückgegangen ist.

Dalli will daher die Vorschriften für die Durchführung solcher Tests vereinheitlichen und "wesentlich" erleichtern, indem etwa die Genehmigungs- und Berichterstattungsverfahren beschleunigt werden. So könnten die Verwaltungskosten um 800 Millionen Euro jährlich gesenkt werden. Der EU-Gesundheitskommissar strebt an, dass die neuen Bestimmungen im Jahr 2016 in Kraft treten; zuvor müssen allerdings die EU-Mitgliedsländer und das Europaparlament zustimmen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben